SV Dessau 05

U11 II : Spielbericht Kreisliga Anhalt2, 13.ST (2008/2009)

SV Dessau 05 II   SG Blau Weiß Dessau
SV Dessau 05 II 3 : 1 SG Blau Weiß Dessau
(1 : 1)
U11 II   ::   Kreisliga Anhalt2   ::   13.ST   ::   06.12.2008 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Malte Hildebrandt, Philipp Howald

Torfolge

1:0 (12.min) - Malte Hildebrandt
1:1 (13.min) - SG Blau Weiß Dessau
2:1 (32.min) - Malte Hildebrandt
3:1 (40.min) - Philipp Howald per Weitschuss

Spielbericht

SV Dessau 05 II. - SG Blau Weiß Dessau 3:1 ( 1:1 )
vom 06.12.08
Am Nikolaustag begann das wegen unser anschließenden D-, E- und F-Jugend- Weihnachtsfeier auf 9.00 Uhr vorverlegte Spiel (ausnahmsweise) fast pünktlich.
Und unsere E II begann schwungvoll, so schwungvoll, dass einige Aktionen mit einer Landung auf den Po endeten, weil der Platz erneut sehr rutschig war. Mit wachsender Standfestigkeit häuften sich die Chancen. In den ersten 10 Minuten trafen unsere 05er sage und schreibe viermal Pfosten und Latte des gegnerischen Tors, aber das Runde wollte nicht ins Eckige.
Da alle nach vorne drängten, konnten die Blau-Weißen in dieser Zeit auch zwei blitzgefährliche Konter vortragen. Da mussten sich seine Vorderleute bei Torwart Florian bedanken, dass dieser die Stürmer, die allein auf ihn zuliefen, jeweils durch mutigen und gekonnten Einsatz bremsen konnte.
In der 12. Minute war der Bann dann gebrochen und Malte konnte einen vom gegnerischen Torwart zunächst abgewehrten Schuss im Nachschuss aus kurzer Distanz im Tor zum 1:0 unterbringen. Doch die Freude währte nur kurz. Nach einer Unkonzentriertheit in unserer Abwehr kam ein Blau-Weiß-Stürmer allein vor Florian zum Schuss und diesmal war er machtlos (1:1). Nach diesem Gegentor ging unserer E II leider die spielerische Linie verloren und bis zur Halbzeitpause sprang auf beiden Seiten weder Sehenswertes noch Zählbares heraus.
Ob es der Pausentee oder die Ansprache der Trainer war, lässt sich nicht abschließend sagen: Jedenfalls wirkte die Halbzeitpause Wunder und unsere Mannschaft spielte wieder konzentriert und gut zusammen. Die logische Folge war das 2:1 erneut durch Malte in der 32. Minute. Auch Mittelfeld und Abwehr ließen jetzt nichts mehr anbrennen, so dass die Blau-Weißen zu keinen nennenswerten Torchancen mehr kamen. In der 40. Minute machte Phillip mit einem schönen Weitschuss zum 3:1 alles klar. Danach wurde noch die ein oder andere Chance vergeben und der Vorsprung wurde klug verteidigt.

Fazit: Obwohl Konzentration und Chancenauswertung phasenweise hätten besser sein können, zeigte sich erneut das große spielerische Potenzial unserer E II. Der Gegner wurde in der 2. Halbzeit klar beherrscht und der 3. Tabellenplatz sicher verteidigt. So konnten sich nach dem Spiel alle SpielerInnen beschwingt zur Weihnachtsfeier begeben.