SV Dessau 05

U11 : Spielbericht Kreisliga Anhalt, 17.ST (2008/2009)

SV Dessau 05   SV Dessau 05 II
SV Dessau 05 1 : 1 SV Dessau 05 II
(1 : 0)
U11   ::   Kreisliga Anhalt   ::   17.ST   ::   07.03.2009 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Richard Hinsche

Zuschauer

55

Torfolge

1:0 (15.min) - Richard Hinsche
1:1 (36.min) - SV Dessau 05 II

Bericht vom 'Direktor für Pressearbeit der E II' Dr. Rechenb

Ein guter Gradmesser für die Entwicklung unserer E II war das Spiel gegen die eigene E I. Nebenbei galt es, eine 0:6 Hinspiel-Niederlage auszubügeln.
Hochkonzentriert und hochmotiviert ging die E II auch von Anfang an zu Werke, ein Eindruck, den die E I nicht vermittelte. So herrschte bereits in der 3. Minute Durcheinander in der E I-Abwehr und Malte setzte einen Abpraller an den Pfosten. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer zwar eine feldüberlegene E I, die allerdings einen systematischen Spielaufbau vermissen ließ. Viele Angriffe entsprangen lediglich Einzelaktionen, wie z.B. Weitschüsse von Richard und Erik in der 8. und 14. Minute, die Florian beide parieren konnte. Auch konnten die E II-Abwehrspieler die wenig überraschenden Spielzüge der E I häufig schon frühzeitig durchkreuzen. Einen erneuten Flachschuss von Richard in der 15. Minute, den dieser nach einem zu kurz abgewehrten Ball abfeuerte, sah Florian allerdings zu spät, so dass dieser zum 1:0 einschlug. Unsere E I ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und versuchte Angriffe über die Außenbahnen vorzutragen, wenn auch dabei zunächst wenig Zählbares herauskam. Auch eine schöne Kombination von Sören und Philipp in der 23. Minute brachte nicht den ersehnten Ausgleich vor der Pause. In der zweiten Halbzeit erhöhte die E II den Druck, Marvin traf nach einer Ecke in der 32. Minute erneut den Pfosten und in der 36. Minute konnte sich Kevin resolut gegen Richard durchsetzen und scharf aus halblinker Position auf Jans Tor schießen. Dieser konnte den Ball nur abklatschen, so dass der gut postierte Marvin den ihm vor die Füße fallenden Ball nur noch zum 1:1 über die Linie zu drücken brauchte. In den nächsten Minuten musste Pascal im E II-Tor diverse brenzlige Situationen (meist Weitschüsse) entschärfen und in den Schlussminuten stand den tapfer kämpfenden und vielbeinig verteidigenden E II-Spielern auch ein wenig das Glück zur Seite, z.B. als Georgi allein vor Pascal verschoss und ein Kopfball nach einer Ecke von einem Abwehrspieler noch von der Torlinie gekratzt werden konnte.


Quelle: E II