SV Dessau 05

U9 : Spielbericht Kreisliga Anhalt, 2.ST (2012/2013)

SV Dessau 05   TuS Kochstedt
SV Dessau 05 6 : 1 TuS Kochstedt
(4 : 0)
U9   ::   Kreisliga Anhalt   ::   2.ST   ::   23.09.2012 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Jonas Raschke, 2x Hans Meiling, Luca Dieckow

Assists

3x Niklas Mieth, Jeremias Kühne, Luca Dieckow

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (08.min) - Hans Meiling (Jeremias Kühne)
2:0 (13.min) - Hans Meiling (Luca Dieckow)
3:0 (15.min) - Jonas Raschke
4:0 (18.min) - Luca Dieckow (Niklas Mieth)
4:1 (25.min) - TuS Kochstedt
5:1 (38.min) - Jonas Raschke (Niklas Mieth)
6:1 (40.min) - Jonas Raschke (Niklas Mieth)

Ergebnis ist besser als das Spiel

Mit TuS Kochstedt kam heute eine Mannschaft in den Schillerpark die immer ein Garant für gute Spiele ist. Nachdem wir die ersten 5 Minuten verschlafen hatten und uns beim Torwart Max bedanken konnten das die 0 steht, schafften wir es endlich etwas Struktur ins Spiel zu bekommen. Allerdings altes Manko das Ausnutzen der Tormöglichkeiten legten wir zunächst nicht ab. So war es Hans, der in der 8. Minute einen Befreiungsschlag von Jeremias nutzte und aufs gegnerische Tor stürmte und das 1:0 markierte, ein zu diesem Zeitpunkt sehr glücklicher Treffer für uns. In der 13. Minute spielte Luca sauber auf Hans und es stand 2:0. Nun lief das Spiel besser. 15. Minute, Jonas fing einen Ball ab und sein Fernschuss ging zum 3:0 ins Tor. Kurz vor der Pause spielte Nikl auf Luca und er erzielte das 4.0. Nach dem Wechsel bestimmten die Jungs aus Kochstedt wieder das Geschehen und nutzen eine Unachtsamkeit unserer Abwehr zu den 4:1 Anschlusstreffer. Danach gab es Chancen auf beiden Seiten, wobei man als Außenstehender den Eindruck bekam das keine Mannschaft mehr Tore erzielen wollte und selbst klarste Möglichkeiten ausgelassen wurden. Kurz vor Ende der Partie spielten Nikl und Jonas zweimal zusammen und Jonas erzielte mit seinen beiden Treffern den Endstand von 6:1.

Fazit: Spielerisch noch nicht das Beste, jedoch verdient gewonnen wenngleich vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch. Die guten Leistungen von Jeremias in der Abwehr und Max im Tor sollen noch einmal gesondert hervorgehoben werden.


Quelle: Holger Horn