SV Dessau 05

U11 : Spielbericht Kreisliga A, 2.ST (2015/2016)

SV Dessau 05   ASG Vorwärts Dessau
SV Dessau 05 3 : 3 ASG Vorwärts Dessau
(1 : 2)
U11   ::   Kreisliga A   ::   2.ST   ::   12.09.2015 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Jonas Kroker

Zuschauer

25

Torfolge

1:0 (7..min) - Jonas Kroker
1:1 (13..min) - ASG Vorwärts Dessau
1:2 (16..min) - ASG Vorwärts Dessau
2:2 (26..min) - Jonas Kroker
2:3 (33..min) - ASG Vorwärts Dessau
3:3 (35..min) - Jonas Kroker

Viel probiert - Noch fehlt die Durchschlagskraft

Im ersten Heimspiel der Saison waren die Mannschaft von Vorwärts zu Gast im Schillerpark. Diesmal war von Beginn an klar, dass unsere Jungs mehr gefordert wurden als die Woche zuvor gegen Zerbst.

Offensiv versuchten unsere 05er wieder, durch spielerische Mittel, zum Erfolg zu kommen. So erspielten wir uns in der Anfangsphase gute Chancen, die wir aber nicht im Tor unterbringen konnten. Die Führung in der 7. Minute gelang uns dann durch einen Fehler der Gäste. Der Abstoß vom Torhüter landete direkt bei Jonas, der den Ball postwendend zurück ins Tor schickte. Danach fehlte uns etwas der Drang nach vorne. Die letzte Aktion, um in den Strafraum und letztendlich zum Torabschluss zu kommen , scheiterte oftmals.

Währenddessen blieben die Kicker von Vorwärts durch schnelle Konter stets gefährlich. Häufig wurde der Ball nach vorne in unsere Hälfte geschlagen, wo die Stürmer gegen unsere Abwehr leichte Schnelligkeitsvorteile hatten. Auf diese Weise kam Vorwärts ihrerseits zu guten Möglichkeiten und drehten mit 2 Toren das Spiel und auch den Spielverlauf etwas auf den Kopf. Umso stärker die Reaktion unserer Kids, die bis zur Halbzeit nicht den Kopf verloren haben und im Anschluss Ball und Gegner laufen ließen. Der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich wurde nur vom Halbzeitpfiff des Schiedsrichters in die zweiter Halbzeit verlagert.

Dieser fiel nämlich direkt nach der Halbzeit. Yannic setzte sich an der Außenlinie gut durch und spielte Jonas den Ball sauber auf den Fuß, welcher den Ball eiskalt versenkte. Danach machten unsere Jungs weiter Druck und probierten viel. Leider trafen sie in der einen oder anderen Situation die falschen Entscheidungen und hinderten sich dabei selber an klaren Torchancen. In der 33. Minute mussten wir dann wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Im Mittelfeld eroberte unser Gegner den Ball und spielte einen perfekten Ball in die Spitze, den unsere aufgerückten Verteidiger nicht mehr erlaufen konnten. Unser Torhüter Moritz blieb dann im 1:1 gegen den Stürmer chancenlos.

In der Folgte machte sich doch etwas „Derby-Hektik“ breit. Vor dem Hintergrund, dass wahrscheinlich keines der Kinder weiß, was ein Derby ist und sich die Rivalität der Kinder auf ein Fußballspiel über 2mal 25 Minuten herunter bricht, kann sich wahrscheinlich jeder denken, woher die Hektik kam. Ein Derby wird es bei uns nicht geben. Unser Anspruch ist es den Kindern das Fußball spielen beizubringen. Dazu gehört auch Schiedsrichter-Entscheidungen hinzunehmen, mit denen man nicht einverstanden ist. Weniger hilfreich sind dabei Vorbilder, die sportlich faires Verhalten dem Ergebnisdenken unterordnen. Ein Lob an unsere Eltern & Spieler die sich trotz der schwierigen Umstände vorbildlich verhalten haben.

Fußball gespielt wurde dann auch noch mehr oder weniger. Es entwickelte sich ein Spiel das geprägt war von Freistößen von der Mittellinie (von uns) und Abstößen (von Vorwärts). Relativ schnell fand zwar ein Freistoß den Weg zu Jonas, der den Ball irgendwie über die Linie brachte, doch fanden wir nach dem verdienten Ausgleich zu selten den Weg zurück zu unserem Spiel. Mit etwas Glück und Pech auf beiden Seiten hätte die Partie den jeweils anderen Sieger gefunden, sodass das 3:3 am Ende dem Spielverlauf gerecht wurde.

Wenn es uns gelingt auch gegen defensiv stärkere Gegner über die gesamte Dauer des Spiels die Ruhe zu bewahren, weiter den Ball laufen zu lassen und unsere Positionen zu halten, haben wir das Potential solche Spiele von Beginn an klarer zu gestalten.


Fotos vom Spiel


Zurück