SV Dessau 05

U11 : Spielbericht Kreisliga A, 9.ST (2015/2016)

ASG Vorwärts Dessau   SV Dessau 05
ASG Vorwärts Dessau 2 : 2 SV Dessau 05
(0 : 2)
U11   ::   Kreisliga A   ::   9.ST   ::   20.02.2016 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jonas Kroker, Felix Möller

Assists

Yuxiang Pan

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (10.min) - Felix Möller (Yuxiang Pan)
0:2 (22.min) - Jonas Kroker per Elfmeter
1:2 (51.min) - ASG Vorwärts Dessau per Elfmeter
2:2 (53.min) - ASG Vorwärts Dessau per Elfmeter

Um 2 Punkte gebracht

Bei manchen Spielen ist es besser, dass erst einmal etwas Gras über die Sache gewachsen ist. Deshalb auch erst jetzt ein paar Zeilen zu unserem "Derby" auf dem Einheit Platz. Das ungewöhnlichste vornweg. Es war im 9. Pflichtspiel das erste Rasenspiel unserer Kicker in der gesamten Saison und deshalb schon interessant wie sich die Kinder, auf die für Sie ungewöhnlichen Verhältnisse einstellten.

Die Antwort sah recht positiv aus. Nach kurzer Anlaufzeit übernahmen unsere Jungs das Kommando auf dem Platz. Sie versuchten über die Außen das Spiel aufzuziehen. Das machten sie oft sehr gut, doch wurde der letzte Pass vor das Tor meist entweder Opfer der vielbeinigen Abwehr des Gastgebers oder des gut agierenden Torhüters. Erst als Yuxiang sich nach einer guten Viertelstunde auf der rechten Seite durchsetzen konnte und den Ball überlegt auf den frei stehenden Felix passte, war der Bann gebrochen. Felix schob ins lange Eck ein. Die Gefahr des Gegners resultierte aus gelegentlichen Konter, die aber in der ersten Halbzeit fast gänzlich ungefährlich blieben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Jonas nur per Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Neunmeter versenkte er selbst zum 2:0 Halbzeitstand.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit legten wir eine kleine Schlafeinlage ein, die es den Gastgeber ermöglichte seinerseits Gefahr zu entwickeln. Mehr als ein Schuss der knapp an unseren Pfosten vorbei strich, sprang aber auch hier nicht heraus. Nach gut 5 Minuten erwachten wir wieder und übernahmen wieder das Kommando. Anders als in der ersten Halbzeit sprangen jetzt auch genügend Chancen heraus um das Ergebnis auf sichere Höhe zu schrauben. Doch die fehlende Kaltschnäuzigkeit, gepaart mit Pech im Abschluss ließ das Ergebnis auf 2:0 verharren.

Dies hätte es nach 50 Minuten nun sein können und fast alle wären zufrieden vom Platz gegangen. Leider war es an diesem Samstagvormittag nicht so. Es hieß am Ende 2:2. Hinterfragen sollten sich hier auf jeden Fall Schiedsrichter und Trainer der ASG.

Fazit für uns: Wir müssen weiter an unserer Chancenverwertung arbeiten, damit das Ergebnis ins sicherer Höhe auch einmal verwaltet werden kann.
Die spielerischen Ansätze im ersten Freiluftspiel 2016 waren vielversprechend.


Quelle: Text: Axel Winkler / Bilder: Olaf Bülow

Fotos vom Spiel


Zurück