SV Dessau 05

U11 : Spielbericht Kreisliga A, 14.ST (2015/2016)

TuS Kochstedt II   SV Dessau 05
TuS Kochstedt II 1 : 0 SV Dessau 05
(0 : 0)
U11   ::   Kreisliga A   ::   14.ST   ::   09.04.2016 (10:30 Uhr)

Am eigegen Willen gescheitert

Unser letztes Spiel der Vorrunde in Kochstedt stand ganz unter dem Motto „Wille“. Fußballerische Highlights bekamen die zahlreichen Zuschauer hüben wie drüben nur selten geboten. Die Partie lief in erster Linie über Zweikämpfe, die wir besonders in der Anfangsphase viel zu selten für uns entscheiden konnten. So hatte auch Kochstedt zu Beginn die etwas gefährlicheren Aktionen. Keine davon hatte aber die Qualität, um Pascal im Tor wirklich in Bredouille zu bringen.
Nach und nach bekamen unsere Schillerpark-Kicker das Spiel dann aber besser in den Griff. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit gewannen wir dann endlich mehrZweikämpfe. Zwar gelang es uns immer noch nicht, erwähnenswerte Torchancen zu kreieren, aber man merkte den Jungs an, dass sie drauf und dran waren. In diese Drangphase kam uns dann leider der Halbzeitpfiff in die Quere.

Ärgerlicherweise konnten wir den Schwung nicht mit in die 2. Hälfte nehmen. Wieder war Kochstedt etwas konsequenter und konnte so nach 2 Minuten das entscheidende 1:0 erzielen. Eigentlich noch genug Zeit, um zurück zu kommen. Der obligatorische Einbruch unserer Mannschaft nach Rückschlägen blieb diesmal vorerst aus. Die Jungs machten zwar weiter - in der umkämpften Partie, hätte aber ALLE Nullfünfer bis zum Schluss den absoluten Willen zum Sieg zeigen müssen. Denn dann sind wir uns sicher, dass auch noch etwas gegangen wäre. Leider konnte man mit zunehmender Spielzeit zusehen, wie speziell bei unseren Führungsspieler das Spiel hergaben. Teils schon 10 Minuten vor Schluss. So konnte Kochstedt das Spiel in der Schlussphase in unserer Hälfte halten, sodass wir kaum mehr selber zum Fußball spielen kamen. Wäre hier das 2:0 gefallen, hätte sich auch keiner beschweren dürfen.

Das 1:0 geht am Ende absolut in Ordnung, weil die ganze Kochstedter Mannschaft den Sieg mehr wollte, als Teile unserer Mannschaft. Das erste Spiel der Saison, wo wir den Sieg wirklich nicht verdient hätten. Es war unter dem Strich nicht das heutige Spiel, mit dem wir uns die „Meisterrunde“ verbaut haben. Das waren wir (und leider auch Andere) in den Spielen gegen Vorwärts und Roßlau. Da hätten wir uns mit teils sehr guten Leistungen einfach belohnen müssen, um ergebnistechnisch besser da zu stehen. Es ist aber auch exemplarisch, dass uns in diesem Spiel unsere größte Schwäche im Weg stand, doch noch unter die besten 2 zu kommen.

In den jetzt folgenden Spielen ist es unsere Pflicht deutlich aufzuzeigen, dass wir vom Leistungsvermögen nicht auf den dritten Platz gehört hätten. Dabei bekommt unsere Mannschaft auch noch einmal die Chance 100 Minuten gegen Kochstedt II zu zeigen, wie es aussieht, wenn sie den Sieg mehr will als der Gegner. Einer für alle, alle für einen!


Quelle: Bilder: Olaf Bülow

Fotos vom Spiel


Zurück