SV Dessau 05

U15 : Spielbericht Verbandsliga, 3.ST (2015/2016)

SV Dessau 05   1. FC Lok Stendal
SV Dessau 05 1 : 1 1. FC Lok Stendal
(1 : 0)
U15   ::   Verbandsliga   ::   3.ST   ::   20.09.2015 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lucas Zeigermann

Gelbe Karten

Oliver Niemann, Josef Lattisch, Marc Buschmann

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (14.min) - Lucas Zeigermann
1:1 (63.min) - 1. FC Lok Stendal

Am Ende ein glückliches Unentschieden!

Fast das einzig Positive ist diesmal leider nur das Ergebnis. Nach einem sehr ordentlichen Auftritt letzte Woche in Halle lief das Training in der vergangenen Woche alles Andere als gut! Vielleicht dachten Einige, man sei nach zwei gewonnenen Spielen schon am Ziel und würde das Ding auch weiterhin schon so schaukeln. Auf jeden Fall mangelte es im Training erheblich an Disziplin, Einstellung und Willen! Und so schwante unserem Trainerteam nichts Gutes vor dem heutigen Punktspiel gegen Lok Stendal. Entsprechend mahnende Worte gab es bei der Teambesprechung vor Spielbeginn genug! Doch sie stießen anscheinend auf taube Ohren, anders ist der heutige Spielverlauf nicht zu erklären. Sämtliche taktischen Vorgaben wurden nicht oder nur ungenügend umgesetzt! Die Anweisungen der Trainer blieben das ganze Spiel über ungehört! Unser Team hatte heute zu keiner Zeit wirklich Zugriff zum Spiel! Es mangelte erheblich an Konzentration, Einsatzwillen und interner Kommunikation! Ein komplettes Spiegelbild der gezeigten Trainingsleistung unter der Woche!
Trotz allem gelang es unseren Jungs, nach toller Vorarbeit von Yannick Fangerow, durch Lukas Zeigermann in der 14.Minute eigentlich aus dem Nichts mit 1:0 in Führung zu gehen. Am Auftreten unserer Jungs ändert dies allerdings nichts.
Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Stendal mühte sich redlich, insbesondere in der 2.Halbzeit, die optische Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Unsere 05er gerieten immer mehr unter Druck und fanden auch jetzt kaum Zugriff zum Spiel. Und so kam es wie es kommen musste. Unseren Gästen gelang nach einem Abwehrfehler in der 63.Minute der nicht unverdiente 1:1-Ausgleich. Sicherlich gab es im Spiel die eine oder andere Tormöglichkeit auf beiden Seiten. Insgesamt blieben sie aber Mangelware. Nach 74 Minuten beendete der Schiedsrichter die heutige Partie, die keinen wirklichen Sieger verdient hatte (siehe auch Spielbericht Lok Stendal).

Fazit:

Mit dieser Einstellung kann man kein Verbandsligaspiel gewinnen! Jetzt heißt es, die richtigen Lehren daraus zu ziehen, die Arme im Training hochzukrempeln und konzentriert und engagiert zu arbeiten!
Das Trainerteam erwartet eine entsprechende Reaktion von Euch! Denn schon am Freitag geht es zum Tabellenführer nach Halle.

________________________________________________________________________________________________________________________


Spielbereicht aus der Sicht unseres heutigen Gegners Lok Stendal:
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Lok-Jungs auswärts weiter ungeschlagen

Am Ende mussten unsere C-Junioren beim SV Dessau 05 mit dem einen Punkt zufrieden sein. Wiedereinmal konnten unsere Schützlinge ihre fussballerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Wie schon zuletzt gegen Fortuna Magdeburg reichte der läuferische Einsatz nicht aus, die gegnerische Abwehr in große Schwierigkeiten zu bringen und wie zuletzt war der erste Schuß aufs Tor der Stendaler gleich ein Treffer. Eine Unstimmigkeit in der Lok-Abwehr nutzte der Dessauer Stürmer eiskalt zur Führung der Gastgeber. Ansonsten neutralisierten sich beide Mannschaften zumeißt im Mittelfeld. Die beste Möglichkeit für unsere Mannschaft besaß Paul Anger, dessen Kopfball nur knapp übers Tor ging.
In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Jungs dann, dass sie dieses Spiel nicht verloren geben wollten. Immer mehr drängten sie die Dessauer in deren Hälfte und es ergaben sich einige gute Tormöglichkeiten. Vor allem nach der Einwechslung des lange verletzten Florian Wendt bekam das Lok-Spiel mehr Struktur.
Unglücklich dann einige Schiedsrichterentscheidungen. Nachdem Tom Lampe völlig frei am 11-Meterpunkt auf den Dessauer Torhüter zulief, nahm er unserer Mannschaft den klaren Vorteil und bei einem Foul wiederum an Tom Lampe, blieb der fällige Elfmeterpfiff aus.
So musste dann ein Fehler der Gastgeber für den Ausgleich sorgen. Carl Klautzsch setzte den Dessauer Verteidiger unter Druck. Dieser verstolperte den Ball und Carl war der Nutznießer. Die mustergültige Eingabe versenkte Tom Lampe zum verdienten Ausgleich. Jetzt wollten unsere Spieler mehr. Es sollte aber beim Remis bleiben, auch weil die Dessauer mit ihrer zweiten Chance im Spiel knapp das Tor verfehlten.


Fotos vom Spiel


Zurück