SV Dessau 05

U9 : Spielbericht Kreisliga B, 10.ST (2015/2016)

SV Dessau 05   Wörlitz/Oranienbaum
SV Dessau 05 8 : 1 Wörlitz/Oranienbaum
(3 : 0)
U9   ::   Kreisliga B   ::   10.ST   ::   28.02.2016 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Zain Khalil, 2x Moritz Schmidt, Thommy Lips, Kurt Meiling, Tobias Gluschke

Assists

2x Tobias Gluschke, Erik Scheller, Thommy Lips, Zain Khalil, Kurt Meiling

Zuschauer

34

Torfolge

1:0 (15.min) - Kurt Meiling (Zain Khalil)
2:0 (17.min) - Zain Khalil (Tobias Gluschke)
3:0 (19.min) - Moritz Schmidt (Tobias Gluschke)
4:0 (23.min) - Zain Khalil (Kurt Meiling)
5:0 (24.min) - Moritz Schmidt (Thommy Lips)
6:0 (28.min) - Zain Khalil
7:0 (30.min) - Thommy Lips (Erik Scheller)
7:1 (31.min) - Wörlitz/Oranienbaum per Freistoss
8:1 (34.min) - Tobias Gluschke

Sehr gute spielerische Leistung

Zum letzten Spieltag der Vorrunde trafen wir auf die Mannschaft aus Wörlitz. Das Hinspiel gewannen wir mit 2:6, allerdings hat dieses ja keine Bedeutung mehr. Von Beginn an übernahmen wir die Kontrolle über das Spiel, verlagerten den Ball sehr gut und suchten immer wieder den freien Mann. Einziges Manko war wir spielten uns bis zum Strafraum vor und verengten so die Räume für den Gegner der dadurch ein vereinfachtes Verteidigen hatte. Hier hätten wir mehr zu Tempovorstößen greifen sollen, um dann mehr Torgefahr zu erzielen. In der 15. Minute dann brach Kurt den Damm. Nach Zuspiel von Zain schoß er den Ball zur verdienten Führung ins Tor. Kurz darauf 17. Minute Tobias spielt auf Zain und der erhöht auf 2:0. nur wenig später ein scharfer Schuß von Tobias auf Tor und Moritz schiebt zum 3:0 ein. Auch nach dem Wechsel blieben wir das spielbestimmende Team und bauten durch Zain (23. Minute), Moritz (24. Minute) Zain (28.Minute) sowie Thommy (30. Minute) unsere Führung auf 7:0 aus. Inb der 31. eine kleine Schlafeinlage, Freistoß vor unserem Tor und wir verzichten sicherheitshalber auf die Mauer und kurz darauf mus Lukas den Ball aus dem Tor holen un d Wörlitz verkürzt auf 7:1. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Tobias der in der 34. Minute das 8:1 erzielte und damit den Endstand markierte.

Fazit: Ohne Punktverlust durch die Vorrunde, allerdings jetzt treten wir in der Meisterunde gegen die Gruppenersten und Gruppenzweiten aus den anderen Gruppen an. Da müssen wir uns weiter steigern um unsere makellose Bilanz beizubehalten. Doch zunächst steht am 13.03. das Pokalviertelfinale gegen Germania Roßlau auf den Programm. Mit einer so guten spielerischen Leistung wie heute wird es Roßlau auf jeden Fall schwer haben im Schillerpark


Quelle: Holger Horn