SV Dessau 05

U9 : Spielbericht Fair-Play-Liga, 3.ST (2018/2019)

SV Dessau 05   SG Empor Waldersee
SV Dessau 05 o.E. SG Empor Waldersee
U9   ::   Fair-Play-Liga   ::   3.ST   ::   02.09.2018 (09:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Fynn Kaddatz, Emil Eckert, Philipp Louis Hofmann, Paul Jeremy Sanow

Assists

2x Anton Bülow, Emil Eckert

Zuschauer

35

Zum Schluss nochmal alles gegeben

Nachbarschaftsduell im Schillerpark, wo am heutigen Sonntag die U9 I die Gäste aus Waldersee empfingen. Bei kühlen Temperaturen ging es wie immer pünktlich 9:30 Uhr los. In unserer Mannschaft feierte Moritz heute sein Debüt im Trikot der F-Junioren und machte seine Sache in der Abwehr hervorragend.

Bei unserem Gegner konnte man von Beginn an merken, dass sie hier gewinnen wollten. Immer wieder kamen sie gefährlich vor unser Tor und erzielten folgerichtig das 0:1 nach 3 Spielminuten. Da war unsere Hintermannschaft nicht auf dem Posten. Kopf hoch, weiter gehts.

In der 5. Spielminute hatten die 05er den ersten Eckball, den Anton von der rechten Seite schön in den Strafraum brachte. Emil stand goldrichtig und drückte den Ball mit dem Körper zum 1:1 über die Linie - den hätte der Gomez nicht besser machen können. Klasse!

Das Spiel ging nun munter in beide Richtungen. Immer wieder schlichen sich leichte Abspielfehler bei uns ein, die der Gegner in Minute 12 gnadenlos zum 1:2 nutzen konnte. 3 Minuten später erzielte Fynn das 2:2. Nach einer gelungenen Einzelaktion schoss er den Ball aus zentraler Position unhaltbar ins Tor. Super, weiter kämpfen.

Wer nun dachte, dass unser Team das Heft in die Hand nehmen würde, sah sich zunächst getäuscht. Mit einem Doppelschlag in der 17. Minute lagen wir 2:4 zurück. Kurz vor der Pause hatte Anton noch die Möglichkeit zu verkürzen. Sein Schuss knallte leider nur gegen den Pfosten.

Die 2. Halbzeit begann, wie die erste aufhörte. Der Gegner kam einfach besser ins Spiel und konnte sich immer wieder gefährlich durch einfaches Passspiel vor unser Tor bringen. In der 23. Minute das 2:5, mit einem erneuten Doppelschlag in der 28. Minute fielen die Tore 6 und 7 für Waldersee. Das war zu einfach, da fehlte der Biss, den Zweikampf zu gewinnen. Eine Minute später schlug der Ball zum 2:8 im 05er Tor ein. Das Ding war durch, dachte man.

05 wechselte nochmal kräftig durch. Paul, der die ersten beiden Spiele schon getroffen hatte, kam für den glücklosen Ibrahim ins Spiel. Und da ging plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft.

Endlich spielte unser Team als Mannschaft, das Passspiel funktionierte nun viel besser. Der besser postierte Mitspieler wurde nun auch mal angespielt und die Chancen nicht durch Einzelaktionen vertan.

In Minute 33 setzte sich Anton sauber auf der linken Außenbahn durch und bediente den in der Mitte freistehenden Philipp mustergültig, der keine Probleme hatte zum 3:8 einzunetzen. Das war klasse herausgespielt und eigentlich so einfach.

In der 26. Minute legte Emil auf den mitlaufenden Paul auf, der eiskalt zum 4:8 verwandelte. So geht Fußball! Stark gemacht von beiden.

Nun merkte man, dass unsere Mannschaft hier nicht aufgegeben hatte. Sekunden nach dem 4:8 konnte Fynn noch zum 5:8 verkürzen, was auch gleichzeitig den Endstand der Partie bedeutete.

Toll, dass wir nach dem Rückstand nochmal so zurückgekommen sind und bis zum Schluss gekämpft haben. Die Einwechslung von Paul brachte deutlich mehr Druck in der Offensive. Die neue Defensivabteilung um Laurin und Fetoun funktionierte, bis auf ein paar kleinere Aussetzter, auch gut. Unser Torhüter Pepe machte trotz der vielen Gegentreffer, die allesamt nahezu unhaltbar waren, ein gutes Spiel.

Nun liegt der Fokus auf dem kommenden Sonntag, wo es für unser Team nach Jeber-Bergfrieden geht. Wenn wir als Mannschaft agieren, haben wir dort sogar die Chance auf einen Sieg.

Zuletzt ein großes Dankeschön an die Mamas für Kaffee und Kuchen, was beides sehr gut bei den Zuschauern ankam.


Quelle: Holger Horn/Heiko Sebastian