SV Dessau 05

U11 : Spielbericht Kreisliga, 9.ST

SG Coswig/Klieken   SV Dessau 05
SG Coswig/Klieken 4 : 3 SV Dessau 05
(2 : 0)
U11   ::   Kreisliga   ::   9.ST   ::   31.10.2019 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Anton Bülow, Luca Störer, Levin Kruse

Assists

Levin Kruse

Zuschauer

34

Torfolge

1:0 (6.min) - SG Coswig/Klieken
2:0 (8.min) - SG Coswig/Klieken
2:1 (26.min) - Anton Bülow (Levin Kruse)
2:2 (28.min) - Levin Kruse
3:2 (31.min) - SG Coswig/Klieken
4:2 (43.min) - SG Coswig/Klieken
4:3 (49.min) - Luca Störer per Weitschuss

Halloweenschreck - Saures im Torabschluss

Reformationstag oder auch Halloween - dieser Tag wurde zum Regelspieltag für unsere E-Junioren. Man musste sehen, ob der Tag Süßes oder Saures bringt. Den ersten kleinen Schreck gab es jedenfalls schon kurz nach dem Aufstehen. Das Thermometer zeigte -1°C. Also hieß es "Warm anziehen"! Der Gegner in der heutigen Partie war die SG Coswig/Klieken. Man bekam mit Luca und Levin von zwei schon in der D-Jugend angesiedelten Spielern Unterstützung.

Zusammenfassung Halbzeit 1:
Trotz der Kälte waren beide Mannschaften nach intensiven Aufwärmprogrammen direkt schon auf Betriebstemperatur. Das Spiel benötigte daher wenig Anlaufzeit. Schnell versuchten die Jungs die Vorgaben der Trainer umzusetzen, sodass wir nach den ersten 5 Minuten auch bisher mehr vom Spiel hatten. Klieken war bis dahin wenig in unserer Hälfte. Nach Balleroberungen suchten die Gastgeber schnell den Weg nach vorn. Ein eigentlich Schüsschen flutschte Nikita durch die Hände - das 1:0 für die Hausherren. Das war echt ärgerlich! Mund abgeputzt und weiter ging es. Doch irgendwie waren wir vom Pech verfolgt, denn bevor wir den Ball verwandeln konnten, erhöhte Coswig erneut nach einem individuellen Fehler auf 2:0. Da fragte man sich, wie das passieren konnte. Angriff um Angriff ging es Richtung Coswiger Tor, aber es wollte einfach nicht fallen. Coswig verteidigte mit voller Kraft. Der Pfosten wollte uns dann auch nicht helfen. Deshalb ging es mit einem 2:0 in die Pause. Der warme Tee erwärmte dann die Gemüter der Kids und sollte uns Kraft für den 2. Durchgang geben. 

Zusammenfassung Halbzeit 2:
Wiederanpfiff und direkt ging es wieder Richtung Tor. Mit dem ersten Angriff platzte der Knoten & Anton konnte nach Vorlage von Levin vollenden. Endlich belohnten wir uns für den enormen Aufwand! Nicht einmal 2 Minuten später war die Partie wieder offen. Levin bestrafte einen schlecht ausgeführten Abstoß knallhart und schob zum 2:2 ein. Wem jetzt noch kalt war, der hat irgendwas falsch gemacht! Ging da also noch was? Alle guten Dinge sind schließlich 3! Doch diese 3 war nicht gut für uns. Wir machten wenig später Hattrick im Fehlermachen perfekt. Coswig nutzte dies und ging damit wieder in Führung. Dieser Fehlerfaden zog sich durch unser Spiel. Trotzdessen ließen wir uns nicht unterkriegen. Man muss schon sagen, dass Coswig genau zur für sie richtigen Zeit die Nadelstiche setzen konnte. Aber es war nach wie vor der Wurm drin. Jede weitere Chance vereitelte die Coswiger Defensive. Nach einer Ecke erhöhte Coswig dann zum 4:2 - auch dieses Tor war verhinderbar. Jetzt war aber die Luft ein wenig raus. Letzlich konnte Luca durch einen hohen Ball den Torwart überwinden und den Schlussstrich unter diese Partie setzen.

Fazit:
Der Schreck zu Halloween war perfekt. Ein Spiel mit eigentlich klarer Überlegenheit ging verloren.  Die Coswiger schenkten uns heute Saures ein. Besonders im ersten Durchgang erinnerte unser Auftritt trotz einer offensiven Überlegenheit noch oftmals an F-Jugend Fußball. Die Positionen wurden gerade von hinten heraus nicht immer optimal besetzt. Nach der Umstellung in der Halbzeit funktionierte es deutlich besser. Wir haben die Hausherren dominiert und waren klar die spielbestimmende Mannschaft. Es ist echt schade, dass wir uns für den Aufwand nicht belohnen konnten. Im Abschluss waren wir leider vom Pech verfolgt. Am Ende können wir aber das Positive aus der Partie mitnehmen. Wir haben schon echt gute Passagen gezeigt und viel in das Spiel investiert. Spiel abhaken, denn am Samstag wartet mit Deetz/Lindau ein anderer Gegner auf uns, wo wir dann mit dem nötigen Zielwasser auch erfolgreich sein können. 

Allen noch einen schönen Feiertag und heute Abend viel Spaß bei der Halloweengruselei. Nascht nicht so viel Süßes, sondern bringt lieber uns Trainern etwas mit. Wir sehen uns Samstag!


Quelle: Johannes Kröhs

Fotos vom Spiel