SV Dessau 05

U13 : Spielbericht Testspiel

SV Dessau 05   SV Dessau 05 II
SV Dessau 05 14 : 0 SV Dessau 05 II
(7 : 0)
U13   ::   Testspiel   ::   10.08.2017 (17:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

4x Felix Möller, 2x Lennart Krüger, 2x Paul Apel, 2x Lenny Maurice Eser, Leon Schubert-Reich, Yuxiang Pan, Yannick Michaelis, Phil Frederik Jeßwein

Zuschauer

80

Torfolge

1:0 (10.min) - Lenny Maurice Eser
2:0 (14.min) - Yannick Michaelis
3:0 (17.min) - Phil Frederik Jeßwein
4:0 (20.min) - Felix Möller
5:0 (22.min) - Paul Apel
6:0 (26.min) - Yuxiang Pan
7:0 (29.min) - Lennart Krüger
8:0 (35.min) - Felix Möller
9:0 (42.min) - Paul Apel
10:0 (43.min) - Lennart Krüger
11:0 (50.min) - Leon Schubert-Reich
12:0 (54.min) - Lenny Maurice Eser
13:0 (56.min) - Felix Möller
14:0 (58.min) - Felix Möller

Aus Sicht der U13 II

Am heutigen Donnerstag sollte es zu einem ungleichen Kräftemessen kommen. Die U13 traf auf uns, die Vertretung. Es war ein Spiel unter komplett anderen Voraussetzungen. Hier und heute ging es nicht um das Ergebnis, sondern ausschließlich um die Umsetzung taktischer und spielerischer Vorgaben.

Doch irgendwie kamen zu dem Spiel alle mit schicker Frisur - irgendwas war heute noch? Genau, Fototermin! Also Fotos gemacht und ab auf den Platz - haben alle mit der Note 1 bestanden. ;-)

Aber nun zum Wesentlichen - dem Spiel. Gespielt wurde heute 3x25 Minuten. So stand schon vorher fest, dass jeder seine Einsatzzeit bekommt, um sich zu präsentieren. Von Beginn an nahm unsere Talenteligamannschaft das Zepter in die Hand. Üblich in solchen Spielen, dass es schon nach 10 Minuten 5:0 steht, aber dies sollte sich heute nicht bewahrheiten. Die Stammacht hielt richtig gut gegen und machte es der U13 sehr schwer. Auch einfache Fehler im Spielaufbau tauchten nicht auf! Da war selbst Trainer Kröhs überrascht von dem Auftreten seiner Mannschaft. Das Spiel nahm seinen Lauf und irgendwann passierte das Unvermeidbare, man geriet in Rückstand. Aber da das Ergebnis heut nur Nebensache war, machten alle auf dem Platz munter weiter und ackerten, was das Zeug hielt! Nach und nach klingelte es dann im Tor der Reserve. Die individuelle Klasse unserer Talenteliga blitzte einfach immer wieder auf. So waren es nicht mal große Fehler, die zu Gegentoren führten. 

Auch wenn man es nicht vermutete, kamen auch wir zu einigen Torchancen. Da waren ein paar gut aussehende Ballstafetten dabei - das sah schon ein bisschen nach Fußball aus. Für die harte Arbeit wurde die Mannschaft aber leider heute nicht belohnt. Am Ende hieß es dann 0:14, jedoch ließ nicht einer den Kopf hängen!

Als Trainer kann ich sagen: Wir haben gegen eine um einiges stärkere Truppe gut gegengehalten und uns nicht unterkriegen lassen haben. Deswegen können wir mit dieser Leistung zufrieden. Alle waren bestrebt die Vorgaben umzusetzen, darauf kann aufgebaut werden! Also nehmt diese Ansätze mit ins nächste Vorbereitungsspiel.


Quelle: Johannes Kröhs
Zurück