SV Dessau 05

U15 II : Spielbericht Kreisunionsliga Staffel Ost, 4.ST

SV Dessau 05 II   SG Heiderand
SV Dessau 05 II 2 : 4 SG Heiderand
(1 : 3)
U15 II   ::   Kreisunionsliga Staffel Ost   ::   4.ST   ::   09.09.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Lennart Guhl

Assists

Carlos Hetke

Torfolge

0:1 (6.min) - SG Heiderand
0:2 (14.min) - SG Heiderand
0:3 (21.min) - SG Heiderand
1:3 (27.min) - Lennart Guhl (Carlos Hetke)
2:3 (53.min) - Lennart Guhl
2:4 (54.min) - SG Heiderand

Das einzige was nicht stimmt, ist das Ergebnis!

Auch im vierten Spiel der Saison waren nicht alle Stammspieler verfügbar. Der erste Anzug den der Trainer auf das Feld stellen konnte, passte aber.

Das Spiel begann und man musste sich schon ein wenig die Augen reiben, wenn man den couragierten Auftritt der Jungs vom Schillerpark in den ersten Minuten dieses Spiels bestaunen konnte.

Druckvoll und schnörkellos setzten sie den Tabellenführer unter Druck. Das was fehlte, war das zählbare. Trotz guter Einschussmöglichkeiten blieb es vorerst beim 0:0. Der Gegner kam dann in der 6.Minute zur ersten Chance und zeigte beispielhaft was Effizienz bedeutet. Ein gewisser Jeremy Otto konnte sich fast mühelos bis zum 05 Keeper Max Rewitz durchdribbeln und ließ auch ihn praktisch rechts liegen. 0:1 !!!

Danach spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab. Nach 14 Minuten dann der zweite Torschuß für die Gäste und wieder war der Ball drin. 21. Minute dritter Torschuß der Gäste wieder drin. Wieder war es der slebe Schütze, der in dieser ersten Halbzeit den Unterschied ausmachte. 

Eigentlich konnte man jetzt erwarten, dass die 05 Jungs einknickten in Anbetracht mindestens spielerischer Gleichwertigkeit. Doch das Team um Ersatzkapitän Robin Braune spielte weiter munter mit. Den Lohn dafür konnten sie dann in der 27.Minute erhalten. Nach herrlichen Pass von Carlos Hetke, startete Lennart Guhl über links durch und schob zum 1:3 überlegt ein.

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit waren die 05er das aktivere Team. In der 53. Minute keimte dann wieder große Hoffnung auf, als wiederum Lennart Guhl sich über links durchsetzte und den Ball einfach mal in den rechten Winkel des Heiderander Tores nagelte.

Doch nur eine Minute später wieder Ernüchterung.  Nach Freistoß aus dem linken Mittelfeld konnte wiederum Jeremy Otto per Kopf, den alten 2 Tore Abstand wieder herstellen.

Jetzt probierten unsere Jungs noch einmal alles. Aber wie sie es auch versuchten, das Ergebnis von 2:4 hatte auch beim Schlusspfiff Bestand.

Dennoch ein großes Lob für die durchweg kämpferische Einstellung des gesamten Teams. Es war ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung. So werden sich auch bald die Erfolge einstellen.  


Zurück