SV Dessau 05

U15 : Spielbericht Verbandsliga, 6.ST

SV Dessau 05   FSV Bennstedt
SV Dessau 05 1 : 1 FSV Bennstedt
(0 : 0)
U15   ::   Verbandsliga   ::   6.ST   ::   24.09.2017 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Tom Sparfeld

Zuschauer

45

Torfolge

0:1 (48.min) - FSV Bennstedt per Elfmeter
1:1 (66.min) - Tom Sparfeld per Elfmeter

Eine bessere Chancenverwertung hätte vieles einfacher gemacht

Heute traf der Tabellenvierte (wir) auf den Tabellendritten (Bennstedt). Da unsere eigentliche Spielstätte belegt war, durften wir im Stadion auflaufen. Bei regnerischen Wetter waren hätten zwar die Witterung- und Platzverhältnisse etwas besser sein können, aber schließlich sind wir nicht bei Wünsch dir was! Das Spiel begann mit dem gegenseitigen abtasten, wobei schnell deutlich wurde, das alle hoch konzentriert sein müssen um zum Erfolg zu kommen. Nach den ersten 10 Minuten konnten wir uns mehr Spielanteile erarbeiten und erhöhten so allmählich den Druck. Allerdings das Salz in der Suppe fehlte noch und das waren Tore. Allerdings muss hierbei auch angemerkt werden, dass die sicheren Abwehrreihen auch kaum Tormöglichkeiten auf beiden Seiten zu ließen. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, man belauerte sich, wartete auf den Fehler des Gegners um dann sofort den Gegner aus zu kontern. Dies konnten wir einige Male in der zweiten Halbzeit machen, allerdings waren unsere Abschlüsse doch noch stark verbesserungswürdig. Dann in der 48. Minute ein Pfiff und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. wie immer kann man darüber geteilter Meinung sein, allerdings ändert das nichts an dem Fakt. Mit einem gut geschossenen Strafstoß, keine Chance für unseren Torwart Yves gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Danach benötigten wir erst einmal 5 Minuten um uns wieder zu finden, ehe wir uns dann doch wieder voll auf unser Fußballspiel konzentrierten. Unser Gegner der nun etwas tiefer stand, wer will es ihm verdenken, geriet mehr und mehr unter Druck, gerade über die Flügel liefen viele gute Angriffe, allein das Manko blieben die Abschlüsse. So mussten wir bis zur 66. Minute warten ehe erneut ein Pfiff des Schiedsrichters das Spiel unterbrach und er auf den Punkt im gegnerischen Strafraum zeigte. Kapitän Tom übernahm die Verantwortung und erzielte den Ausgleich. Weitere Möglichkeiten konnten nicht mehr genutzt werden, so dass es beim 1:1 blieb.

Fazit: Mit einer besseren Nutzung unserer Tormöglichkeiten hätten wir das Spiel längst klar machen sollen, so waren wir gezwungen bis zum Abpfiff alles zu zeigen. Für uns heute zusammenfassend zwei verlorene Punkte.


Quelle: Holger Horn
Zurück