SV Dessau 05

U15 : Spielbericht Testspiel

JSG Heidekicker   SV Dessau 05
JSG Heidekicker 2 : 5 SV Dessau 05
(1 : 3)
U15   ::   Testspiel   ::   13.08.2017 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Julian Kirchner, Jonas Einbrodt, Tom Sparfeld, Jason Schilling, Max Hobohm

Assists

2x Julian Kirchner, Niklas Mieth, Jean Pierre Gaedke

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (6.min) - Max Hobohm (Niklas Mieth)
1:1 (8.min) - JSG Heidekicker
1:2 (30.min) - Jason Schilling (Julian Kirchner)
1:3 (35.min) - Jonas Einbrodt (Julian Kirchner)
1:4 (43.min) - Julian Kirchner (Jean Pierre Gaedke)
1:5 (56.min) - Tom Sparfeld
2:5 (65.min) - JSG Heidekicker

Test in Oranienbaum mit positiven Ergebnis

Der Mannschaftsfindungsprozess ging heute in Oranienbaum weiter. Bis auf Jonas der krankheitsbedungt fehlte waren alle an Bord. Mit speziellen Vorgaben ausgestattet begann die Partie. Im Tor stand erstmalig Yves, der seine Sache sehr gut machte. Im klassischen 4-4-2 Systemtraten wir an. Bereits in der 6. Minute spielte Nikl den Pass auf den freistehenden Max, und der erzielte das 1:0. Ein Mißverständnis zwischen Außen und Innenverteidigung führte zum Ausgleichstreffer in der 8. Minute. Danach erhöhten wir den Druck, gingen allerdings etwas sehr schludrig mit unseren Torchancen um. So mussten wir bis zur 30 Minute warten, ehe der Pass von Julian Jason erreichte und der die erneute Führung erzielte, In der 35. Minute ein erneuter Flügellauf von Julian und Jonas verwertete die Flanke zum 3:1. In der Pause wurden die festgestellten Fehler besprochen, und weitere taktische Aufgaben besprochen. In der 43. Minute trug sich dann Julian in die Torschützenliste ein. Pierre hatte zuvor den Ball in die Tiefe gespielt. In der 56. Minute war es dann Tom, der einfach mal abzog und der Ball unter der Latte einschlug zum 5:1. In der 65. Minute dann ein Handspiel in unserem Stafraum, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und Oranienbaum verkürzte auf 2:5. Bei diesem Spielstand blieb es dann auch bis zum Abpfiff.

Fazit: Ein Spiel, das die spielerische Komponente öfters vermissen ließ, wo überhastete Aktionen zu zu vielen Ballverlusten fühhrten. Hier müssen wir cleverer werden, das Spiel wieder beruhigen und neu aufzubauen. Unsere Schnelligkeitsvorteile haben wir geschickt ausgespielt. Die Abwehr zeigte eine hohe Laufbereitschaft, allerdings schafften wir es nicht den Gegner Abseits zu stellen, was nicht dessen Verdienst ist, sondern an unserer teilweisen Manndeckung lag. Hier müssen wir lernen uns mehr auf die Räume zu konzentrieren, um so Kraft zu sparen und unsere Spiel noch effektiver zu machen. Das Mittelfeld muss sich mehr auf spielerische Lösungen in der Vorwärtsbewegung einstellen und nicht nur auf die heute vorhandenen Schnelligkeitsvorteile zu bauen. Des Weiteren müssen wir uns vor dem Tor cleverer reagieren und auch die vorhandenen Torchancen besser nutzen.

Nach so viel Kritik, möchte ich aber auch darauf verweisen, das wir für unser 2. Spiel eine sehr gute Leistung schon abgerufen haben, die es in den nächsten Spielen gilt weiter zu verbessern.

Zum Schluss noch eine berübliche Nachricht an alle, Tim Krümmling, hat heute sein "vorerst" letztes Spiel für unsere Mannschaft gemacht, wir möchten uns bei ihm bedanken für seine gezeigten Leistungen und wüschen ihm viel Glück und Erfolg bei seiner Neuorientierung. Wenn es dich doch wieder zum Fußball zurück zieht, bist du jederzeit willkommen bei uns.


Quelle: Holger Horn
Zurück