SV Dessau 05

U15 : Spielbericht Testspiel

Sandersdorf-Thalheim   SG Dessau/Kochstedt
Sandersdorf-Thalheim 0 : 9 SG Dessau/Kochstedt
(0 : 4)
U15   ::   Testspiel   ::   09.02.2019 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Yves Pratsch, 2x Davey Richter, 2x Jason Schilling, Jonas Thieme, Leander Zabel, Niklas Mieth

Assists

3x Niklas Mieth, Robin Schmidt, Nick Bauer

Torfolge

0:1 (17.min) - Jason Schilling
0:2 (20.min) - Yves Pratsch (Niklas Mieth)
0:3 (27.min) - Jonas Thieme (Robin Schmidt)
0:4 (30.min) - Yves Pratsch (Niklas Mieth)
0:5 (46.min) - Davey Richter
0:6 (50.min) - Davey Richter (Nick Bauer)
0:7 (56.min) - Niklas Mieth
0:8 (65.min) - Jason Schilling (Niklas Mieth)
0:9 (68.min) - Leander Zabel

Überheblichkeit verhindert höheren Sieg

Am Samstag Vormittag fuhr unsere U15 zu ihrem dritten Testspiel in Richtung Thalheim. Nach einem Sieg und einer Niederlage in den ersten beiden Spielen sollte gegen den Landesligisten wieder ein Sieg eingefahren werden. Aufgrund der Winterferien fehlten einige Spieler urlaubsbedingt, so dass wir mit nur zwei Wechselspieler das Spiel bestreiten konnten.
Unsere Mannschaft hatte zu Beginn große Schwierigkeiten sich gegen defensiv gut agierende Gastgeber Torchancen zu erspielen. Wieder einmal spielte unser Team in vielen Aktionen nicht konsequent genug nach vorne. So war es typisch, dass es in der 17. Minute Jason war der durch eine Einzelaktion im Strafraum den Führungstreffer erzielte nachdem ihm der Ball eher zufällig vor die Füße fiel. Nur zwei Minuten später hatte der JFV seine erste große Chance als Ben einen Freistoß falsch einschätzt und der Angreifer frei zum Schuss kam. Zum Glück für unseren Torhüter stand Jonas auf der Linie und konnte den Ball klären. Quasi im Gegenzug kam unsere Mannschaft nach einer Ecke zu ihrem zweiten Tor durch einen Kopfball von Yves (20.). Danach mussten wir leider verletzungsbedingt wechseln nachdem Niclas Jacobi ohne gegnerische Einwirkung umknickte und ein weiterspielen nicht mehr möglich war. Im Krankenhaus stellte sich zum Glück heraus, dass es „nur“ eine Bänderdehnung ist und er in zwei Wochen wieder dabei sein kann. Von hier aus nochmal gute Besserung. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte waren es dann Jonas (27.) und nochmal Yves per Kopf (30.), die zum 4:0 Halbzeitstand trafen.
In den zweiten 35 Minuten spielte man zwar weiter offensiv nach vorne, doch war bei einigen Jungs zu sehen, dass sie nicht mehr mit der nötigen Konzentration und den Willen spielten. Vielleicht war es die hohe Führung oder die Tatsache, dass der Gegner an diesem Tag etwas schlechter war, trotzdem muss man solche Spiele bis zum Ende durchziehen auch wenn es vielleicht für einige nicht mehr so spaßig scheint. Dies ist gegenüber den Trainern und auch dem Gegner respektlos, denn diese haben bis zum Ende gekämpft auch wenn das Spiel zur Halbzeit schon entschieden war. Die Tore von Davey (46.,50.), Niklas Mieth (56.), Jason (65.) und Leander (68.) täuschen da über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg, denn vieles war Stückwerk und nicht herausgespielt. Trotzdem hätten es deutlich mehr Tore sein müssen, aber die angesprochene Überheblichkeit unserer Spieler, verhinderten dies.
In der kommenden Woche kommt dann ein anderes Kaliber nach Dessau, dann wird sich zeigen wie unsere Mannschaft auf einen stärkeren Gegner reagieren wird. Zu Gast auf dem Sportplatz in Kochstedt wird dann der FC Eilenburg sein. In der Vorbereitung dieses Spiels werden unsere Jungs noch eine Trainingseinheit sowie ein gemeinsames Mittagessen absolvieren.


Zurück