SV Dessau 05

U9 II : Spielbericht Fair-Play-Liga, 8.ST

SV Germania Roßlau   SV Dessau 05 II
SV Germania Roßlau o.E. SV Dessau 05 II
U9 II   ::   Fair-Play-Liga   ::   8.ST   ::   28.10.2018 (09:30 Uhr)

Ein Null-zu-Null wie später Real Madrid

Am Tag unseres inzwischen 8.Saisonspiels fand zufälligerweise ein zweites recht bedeutendes Spiel im Fußballuniversum statt. Ca.1750 km südwestlich von unserem Spielort in Roßlau traten der FC Barcelona und Real Madrid gegeneinander an. El Clasico – das Spiel der Spiele wenn es nach den Spaniern geht. Was hat aber El Clasico mit dem Fairplay-Spiel unserer EffZwo zu tun? Eine sehr gute Frage:

Fangen wir bei unserem Spiel an. Es ging auf die andere Elbseite zu Germania Roßlau. Ein Gegner der bereits auf den ersten Blick etwas zu groß für unsere Null5er-Kicker wirkte – und zum Teil 1 bis sogar 2 Jahre voraus war. Wenn man auf die Größenverhältnisse guckte, wurden in Roßlau auch schon einige Fruchtzwerge mehr gegessen als im Schillerpark.

Nichtsdestotrotz nahm sich unser Team von Beginn an vor, ohne Angst, volle Pulle dagegenzuhalten und es unserem Gegner so schwer wie möglich zu machen, Tore zu erzielen. Es gelang uns zu Beginn des Spiels richtig gut und wir schafften es erstaunlich lange, Torchancen und dementsprechend auch Gegentore zu verhindern.  Ein im Ansatz ganz viel versprechender Konter hätte uns sogar fast in Führung gebracht. Nach ca. einem Drittel der Spielzeit konnten wir dem Dauerdruck dann aber doch nicht mehr ganz standhalten – dafür war die Germania aus Roßlau zu überlegen – doch hielten wir die Gegentore absolut im Rahmen. Einige waren einfach zu gut herausgespielt oder durch Distanzschüsse in den Winkel nicht zu verteidigen. Dazu kamen dann noch unsere alt bekannten Gegentreffer, bei denen wir ein bisschen mithalfen. Insgesamt haben wir aber sehr viel mehr richtig gemacht. Kleine Fehler passieren bei der Vielzahl an Angriffen, die wir abwehren mussten. Erst in den Schlussminuten des Spiels verloren wir etwas die Ordnung und die 100%igen Torchancen häuften sich. Hier war dann allerdings das Glück mit unseren tüchtigen Null5ern und wir wurden kaum mit Gegentoren bestraft.

Dieser etwas chaotischen Schlussphase ging aber die eigentliche Belohnung für das gute Spiel unserer Schillerpark-Kicker voraus. Diese soll auch der Schlusspunkt für die Bewertung des Spiels sein: Denn bei allem Verteidigen hatten unsere Schillerpark-Kicker immer wieder den Mut selbst Angriffe zu starten. Es wurden nicht nur in der Abwehr Zweikämpfe gewonnen. Auch offensiv kamen unsere Null5er häufig im Dribbling am Gegenspieler vorbei.  Hier fehlten uns dann meistens in der Folgeaktion der Mut, das Glück und die Erfahrung, um bis zur gefährlichen Torchancen zu Ende zu spielen. Erst als Hagen im Mittelfeld den Ball gewann und zu Ole spielte, passte alles. Oles Pass ging punktgenau in den Lauf von Johnny, der den Ball zum viel umjubelten Ehrentreffer ins rechte Eck schob. Der riesige Jubel der Null5er klang bis zum gemeinsamen Abschlussbild mit den Roßlauern nie wirklich ab.

Zwar waren die Tore recht einseitig verteilt, doch machten unsere Schillerpark-Kicker ein ganz hervorragendes Spiel.  Ein Null-zu-Null, was am Ende des Tages an die Königlichen aus Madrid erinnern sollte.  Real Madrid war in einem hochklassigen Spiel drauf und dran, einen 2:0 Pausenrückstand zu drehen. Dem machte allerdings Luiz Suarez in der 75 Minuten einen Strich durch die Rechnung und stoppte mit seinem 3:1 die Aufholjagd. Das Camp Nou feierte nach Schlusspfiff seine Mannschaft und einen 5:1 Erfolg. Ein Ergebnis was dem Spielverlauf maximal der letzten 10 Minuten wiedergab. Hätte das Spiel in der F-Jugend stattgefunden, hätte man beiden Mannschaften zu einem tollen Spiel gratuliert. Im millionenschweren Profifußballgeschäft feuert man den Trainer der unterlegenen Mannschaft. In der Fairplay-Liga feiert der Trainer seine unterlegene Mannschaft für einen starken Auftritt bei einem schier übermächtigen Gegner.


Quelle: Bild: Yamen El Sharafli

Fotos vom Spiel


Zurück