SV Dessau 05

U9 : Spielbericht Fair-Play-Liga, 6.ST

SV Dessau 05   SG Kochstedt
SV Dessau 05 o.E. SG Kochstedt
U9   ::   Fair-Play-Liga   ::   6.ST   ::   28.09.2019 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Malik Amir Michael, 2x Ole Häring, Farid Yarsekou

Benni, der gegnerische Trainer hat mich gelobt

Durch dicke Regentropfe und unter grauem Himmel kämpfte sich unsere u9 zum nächsten Fair-Play Spieltag nach Kochstedt. Ein bisschen stellte sich unsere Mannschaft schon auf Fritz-Walter-Wetter ein. Hoch motiviert und mit Regenjacken gestärkt, ging es aus der Kabine Richtung Spielfeld. Doch statt nasskaltem Regen erwartete die Teams strahlender Sonnenschein. Einem weiteren großartigem Fußballnachmittag stand also nichts im Wege.

In den Anfangsminuten brauchten wir kurz um uns an den ungewohnten Rasen zu gewöhnen. Relativ schnell gewannen wir die Kontrolle über das Spiel. Unsere Null5er spielten sehr geoordnet, blieben auf Ihren Positionen. So schafften sie sich genug Platz, um die letzten Trainingswochen auch auf dem Platz umzusetzen. Ausgerechnet diese Elemente belohnten wir leider zu selten mit Toren. Die erste Führung des Spiels gelang dennoch unserer Mannschaft.

Im Gegensatz zu unserem letzten Gegner, sollte dies allerdings nicht der Beginn einer Torflut sein. Die kleinen Kochstedter hielten stark dagegen und schafften es relativ schnell die Partie zu ihren Gunsten zu drehen. Hier wurden kleine Fehler knallhart bestraft. Und jetzt? Braucht es Mentalitätsspieler. Zumindest wenn man den Leuten aus dem Fernsehen glauben darf. Und ganz offenbar hatten wir die am heutigen Tag. Denn trotz des zwischenzeitlichen Rückstandes war kein Knick in unserem Spiel zu erkennen. Wir erspielten uns weiter Torchancen. Um einen defensiv gut geoordnetes Team deutlicher auszuspielen, hat noch etwas die Genauigkeit gefehlt. Dafür waren wir eiskalt, als Kochstedt sich selbst mal etwas nach vorn getraut hat. Dann ging es blitzschnell nach vor und unsere Stürmer waren nichtmehr aufzuhalten. So ging die erste Hälfte hochverdient an unsere Null5er. Das Fazit zur Halbzeit kam aus Julians Mund: „Benni, der gegnerische Trainer hat mich gelobt!“.  Dann haben wir vermutlich wirklich ein bisschen was richtig gemacht.

Die zweite Hälfte wurde dann etwas weniger strukturiert. Auch diesmal eröffneten wir das Tore schießen. Danach merkte man beiden Teams an, dass die erste Hälfte Kraft gekostet hatte. Einzelaktionen wurden immer häufiger und der Gewinner schaffte es meist auch Torgefahr zu beschwören – auf der einen, wie auf der anderen Seite, sodass die 2.Hälfte mit einem gerechten 3:3 endete. Insgesamt ein verdienter Erfolg gegen einen richtig guten Gegner. Nachdem die Kochstedter im Pokal ausgiebig in unserem Schillerpark feiern konnten, kamen die Freudengesänge in Kochstedt aus der Null5er Kabine. Die Kabinenparty hatte sich unser Team mit einem starken Auftritt absolut verdient.


Quelle: Bilder:Sascha Bock

Fotos vom Spiel