SV Dessau 05

Bambini strahlen mit ihren Medaillen um die Wette.

Benjamin Summers, 30.11.2016

Bambini strahlen mit ihren Medaillen um die Wette.

Nach unserem 1. Hallen-Bambinikick vor 2 Wochen, hatten die Jüngsten unseres Vereins am Wochenende ihr erstes offizielles Turnier des KFV in unserer Trainingshalle in Kochstedt. Die Bambini vom DSV und Germania Roßlau sind inzwischen schon gute alte Bekannte - gegen Vorwärts, Blau-Weiß und Kochstedt hatten wir in dieser Saison ebenfalls schon erste Erfahrung gesammelt. Nur gegen Mildensee stand ein Bambini-Spiel-Debüt auf dem Spielplan.

Der Turnierauftakt gegen die Bambini von Blau-Weiß verlief ganz nach Plan. Mit einer souveränen Vorstellung konnten unsere Null5 Bambini die Halle als Sieger verlassen. Zwar fiel der entscheidende Treffer von Paul relativ spät. Auch Gustav musste kurz vor Schluss noch mit einer Glanzparade den Sieg festhalten, doch hatten wir uns unter dem Strich, mit zahlreichen Torchancen, das Ergebnis redlich verdient.

Danach folgten 4 hart umkämpfte Spiele  und leider verließen unsere Schillerpark-Bambini das Feld drei Mal mit hängenden Schultern. Bei mindestens zwei Partien allerdings völlig zu Unrecht. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand gegen die Roßlauer Bambini, kämpften wir uns völlig verdient mit dem Ausgleichstreffer von Fynn zurück in die Partie. Danach klappten beide Mannschaften, die ohnehin schon offenen Bambini-Visiere ganz nach oben und es ging hoch und runter. Es gab klare Torchancen für die eine und die andere Elbseite. Der aus unserer Sicht falschen Elbseite gelang dann aber am Ende leider das goldene Tor. So zeigte die Anzeigetafel dann zwar zum Schluss ein ärgerliches Ergebnis, den Zuschauern aber hatten beide Mannschaften mitreißende 8 Bambini-Fußball-Minuten geboten.   

Nach zuletzt guten Leistungen gegen starke DSV-Bambini, mussten wir heute einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Des Trainers Tore-Zettel blieb auf Null5er-Seite leer. Auch die Abwehrbemühungen wurden vom ersten Gegentreffer etwas aus der Bahn geworfen. Unsere Mannschaft war völlig verunsichert und fand nie so wirklich zurück ins Spiel. Zum Glück hatten wir danach nur eine kurze Pause, um dieses Spiel gleich wieder vergessen machen zu können.

Dafür hatten wir gegen eine ebenfalls spielerisch starke Mannschaft von Vorwärts einiges zu tun. Lange Zeit meisterten wir diese Aufgabe mit Bravour.  Unsere Schillerpark-Kicker wollten immer den Ball und zeigten deutlich, dass es ihnen gar nicht gefiel, wenn der Gegner das runde Leder am Fuß hatte. Knackpunkt im Spiel war ein äußerst unglückliches Eigentor, was uns wieder kurz aus dem Konzept warf. Danach ließ das erste eigene Tor unseres Gegners nicht lange auf sich warten.  Nach und nach kämpften wir uns aber zurück ins Spiel. Dafür belohnte Pepe sich und die Mannschaft kurz vor Schluss mit einem wunderschönen Schuss zum zwischenzeitlichen 1:2. Vermutlich wären wir danach mit erhobenem Haupt vom Feld gegangen, wenn nicht  ein kaum zu verteidigender Raketenschuss im direkten Gegenzug in unserem Tor eingeschlagen wäre. So gingen unsere Bambini trotz aufopferungsvoller Leistung etwas geknickt vom Feld. Anschließend hatten wir eine etwas längere Pause, um mit Kuchen, Gummibärchen, Brause und Würstchen die Akkus wieder aufzuladen.

Etwas unsanft rissen uns plötzlich die Bambini aus Mildensee aus der wohl verdienten Pause. Ohne große Anlaufzeit schossen sie ihren ersten Angriff einfach ins Tor. Zum Glück waren danach alle wieder richtig wach und unsere Abwehrspieler Philipp und Julian wehrten jeden Angriff, der auf sie zu kam, mit allem was sie hatten ab. Da unser Gegner leider genauso gut verteidigte, gab es weniger Torchancen als in den Spielen zuvor. Fynn schaffte es dann aber doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, nachdem er sich mit einem super Dribbling an der Mildenseer Bambini-Abwehr vorbeigewuselt hatte.

Im letzten Spiel des Turniers lieferte unsere Mannschaft noch einmal eine kleine Gala-Vorstellung ab. Gegenüber den kleinen Kochstedtern hatten unsere Schillerpark-Kicker bereits die ein oder andere Trainingseinheit Vorsprung. Das dabei erlernte brachten sie aufs Parkett und erspielten sich immer wieder klare Torchancen. Paul, Fynn, Anton und Gustav nutzten ihre Möglichkeiten. Auch Ole wurde von der Halle schon fast als Torschütze gefeiert – sein Schuss ging aber Millimeter am Tor vorbei. Viele Tore geschossen und kein einziges Gegentor zum Turnierabschluss.  Der Jubel am Ende war noch einmal riesengroß und unsere Mannschaft ließ sich vor dem rappelvollen Null5er-Fanblock ordentlich feiern.

Nach 4 Stunden hochklassigem Bambini-Fußball trafen sich alle Bambini zum abschließenden Gruppenfoto auf dem Spielfeld. Dabei strahlten die Kinder mit den Medaillen, die allen um den Hals baumelten, um die Wette. Vielen Dank an alle Mannschaften und den KFV für die sportlich fairen und spannenden Spiele.  

Null5er Bambini: Gustav, Anton, Paul, Fynn, Ole, Philipp, Pepe, Julian,


Zurück