SV Dessau 05

Pressemitteilung von Anhalt Sport e.V.

Björn Reinhardt, 26.10.2017

Pressemitteilung von Anhalt Sport e.V.

Kooperation zwischen Anhalt Sport e.V. und dem SV Dessau 05 geht in das zweite Jahr

Am Mittwoch, den 25. Oktober um 15 Uhr übergab Anhalt Sport e.V., in Person von Sportdirektor Ralph Hirsch und Felix Zilke (Manager Sportevents), dem SV Dessau 05, vertreten durch Vizepräsident Michael Gränitz, einen symbolisch großen Scheck in Höhe von 2000 Euro.

Der Verein Anhalt-Sport unterstützt damit, wie es in der Satzung festgelegt ist, die Nachwuchsarbeit im Sportbereich in Dessau-Roßlau. Schon im vergangenen Jahr bestand die Kooperation zwischen beiden Vereinen. Der SV Dessau 05 hat die beste Nachwuchsarbeit in Dessau-Roßlau. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal in der Bauhausstadt, dass in jedem Altersbereich zwei oder teilweise eine Mannschaft aktiv am Spielbetrieb teilnimmt. Von der D-Jugend bis hin zur B-Jugend sind diese Teams in der höchsten Spielklasse des Landes vertreten.

Eine Nachwuchsarbeit kostet neben Geld auch viel Zeit, Schweiß und Engagement. Damit die Kinder und Jugendlichen die optimalen Voraussetzungen haben, um mit Spaß auch leistungsorientiert in einem guten strukturellen Umfeld sich weiter entwickeln zu können, müssen Trainer auf Lehrgänge, die Geld kosten. Außerdem kosten Teilnahmen an Hallenturnieren im Winter ebenfalls Gebühren oder generell den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Das sind nur wenige von vielen Verwendungszwecken.

Der SV Dessau 05 zeichnet sich seit Jahren durch seine gute Nachwuchsarbeit aus. Ein Beispiel ist Tom Müller, der aktuell in der ersten Mannschaft in der 3. Liga beim Halleschen FC das Tor hütet, aber auch schon als Torschütze beim 1:1 gegen Erfurt Schlagzeilen gemacht hat. Ein nachhaltiger Fall ist Julian Bittner, der den Sprung in die erste Mannschaft der 05er vor 5 Jahren geschafft hat und schon im Alter von nur 21 Jahren zum Verbandsliga Spieler des Jahres gewählt wurde und auch noch Jugendtrainer im Verein für die E-Jugendlichen ist. Im Männerteam spielen überwiegend Akteure, die auch in der Jugend bei Dessau 05 aktiv waren und ihre Wurzeln in Dessau haben.

Diese Kooperation ist also darauf ausgelegt, möglichst beste Bedingungen zu schaffen, damit junge Kicker die Möglichkeit haben, ihr Lieblingshobby, die schönste Nebensache der Welt, so optimal wie möglich auszuüben.

Ralph Hirsch (Sportdirektor Anhalt Sport e.V.) sagt dazu: „Das ist eine ungewöhnliche Konstellation. Auch Anhalt Sport e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Und der Verein unterstützt einen anderen Verein in der Jugendarbeit. Das ist ein Novum. Aber wir denken uns was dabei. Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, neben der Organisation von den nationalen und internationalen Events, auch die gezielte Sportförderung des Nachwuchsleistungssports in der Stadt Dessau-Roßlau voran zu bringen. Wir können damit Akzente setzen, um Vorbild zu sein. Damit Vereine die Kräfte bündeln, miteinander reden und zusammen etwas tun. In welcher Form auch immer. Es muss irgendwo gebündelt sein - junge Fußballer, wenn es geht in allen Altersklassen. Das ist bei Dessau 05 der Fall. Das ist unser Ansinnen, auch mit dem Allianz-Cup, oder Spiele gegen RB Leipzig, Borussia Dortmund oder dem FC Bayern, dass das auf den Nachwuchs reflektiert. Da hat man viele Effekte dabei. Das machen wir jetzt im zweiten Jahr, wie auch beim PSV 90 im Volleyball und bei der Spielgemeinschaft DRHV/Kühnau im Handball. Das erste Jahr war erfolgreich und nun sind wir im zweiten Jahr. Wir wollen dazu beitragen, dass in Dessau die Entwicklung des Nachwuchssports Fahrt aufnimmt, um einfach die Zukunft zu gewährleisten. Wir wissen, dass das Geld bei 05 gut angelegt ist.“

Michael Gränitz (Vizepräsident SV Dessau 05): „Erstmal vielen Dank an Anhalt Sport e.V. dafür. Das freut uns sehr und ist sehr wichtig für uns. Wir haben in den vergangenen Jahren die entsprechenden Lehrgänge organisiert und bezahlt, ob das jetzt der C- oder B-Schein ist. Gut ausgebildete Trainer sind sehr wichtig und ganz, ganz schwer zu bekommen – und das in jeder Altersklasse. Schön, dass wir Anhalt Sport als Kooperationspartner gewinnen konnten, damit wir die erfolgreiche Nachwuchsarbeit, die wir in den vergangenen Jahren aufgebaut haben, auch erfolgreich fortführen können.“