SV Dessau 05

Mit einem Heimsieg in die WInterpause

Björn Reinhardt, 12.11.2017

Mit einem Heimsieg in die WInterpause

Die U19 konnte das letzte Ligaspiel im Jahr 2017 erfolgreich gestalten. Auf dem Kunstrasenplatz im Schillerpark bezwang die Riehl-Elf die Spielgemeinschaft aus Wittenberg und Reinsdorf mit 5:1. Durch ein unkonzentriertes Defensivverhalten konnten die Gäste aus dem benachbarten Landkreis nach knappen 30 Minuten in Führung gehen. Florian Schröter sorgte noch vor dem Pausentee für den Ausgleich.

In den zweiten 45 Minuten entwickelte sich ein Spiel in eine Richtung. Mit einem sehenswerten Freistoß brachte Jens Johannes (51.) seine Mannen zunächst in Führung. Es folgten zwei Treffer mit dem Prädikat "Traumtor". Ein Flanke von Paul Dietrich (63.) wurde von seinem Gegenspieler noch so unglücklich abgefälscht, dass diese direkt im Tor landete. Zehn Minuten vor Schluss ist Erik Zeitfuchs ein Klärungsversuch des gegnerischen Torhüters im Mittelfeld direkt vor die Füße gefallen. Das Tor war leer, Zeitfuchs zögerte nicht lange und drosch den Ball aus dem Mittelkreis in die Maschen. Den Schlusspunkt auf eine dann einseitige Partie setzte Habibullah Yakubi in der 86. Minute.

 

U17 bringt sich fast um verdiente Punkte

Die Mannschaft von Matthias Tretschock war am Samstagvormittag in Weißenfels gefordert. Nach Treffern von Jonas Nicoll (10.) und Lucas Zeigermann (12., 38.) wurde das Spiel frühzeitig in die richtige Richtung gelenkt. Nervenaufreibend sollte es dann allerdings im zweiten Durchgang werden. Kurz nach Wiederanpfiff konnt der JFV Weißenfels den Anschlusstreffer erzielen. 4 Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit konnte der Gastgeber durch einen weiteren Treffer die Partie nochmals offen gestalten. Am Ende reichte es dennoch für einen dann knappen 3:2 Auswärtssieg.

 

Beide Mannschaften sind in der kommenden Woche im Pokal gefordert. Die U19 empfängt im Paul-Greifzu-Stadion die SG Empor Waldersee. Für die U17 geht es im Landespokal nach Reppichau.


Zurück