SV Dessau 05

Revanche gegen Schönebeck gelingt

Björn Reinhardt, 30.04.2018

Revanche gegen Schönebeck gelingt

Gemäß der Arithmetik des Europapokals steht es jetzt Unentschieden. Der SV Dessau 05 konnte sich für die bittere Hinspielpleite gegen Union Schönebeck revanchieren. Mit einer soliden, aber keinesfalls überschwinglichen Leistung, konnten sich die Hausherren gegen das Team aus dem Salzlandkreis durchsetzen.

Für das Vorhaben hatte Dessaus Cheftrainer Lucian Mihu seine Mannschaft auf 2 Positionen verändert. Für Felix Zilke rückte Frank Wallach zurück ins Team. Zudem durfte Julian Bittner für den verletzten Lukas Schuhmacher in der Startelf ran. Doch anstelle von Bittner, hatte Max Eschner sein Torjäger-Gen entdeckt. Der Flügelflitzer brachte die Mannschaft aus dem Schillerpark mit einem sehenswerten Treffer (23.) in Führung. Eine von Rick Behling getretene Ecke konnte der Mann mit der Rückennummer 15 direkt abnehmen und im gegnerischen Tor unterbringen.

Schönebeck, derzeit von extremen Personalsorgen gebeutelt und in Dessau nur mit 11 Mann angetreten, beschränkte sich allerdings keinesfalls nur auf das Verteidigen und kam vorallem immer wieder über ihren Griechen Marios Zelekou zu Offensivaktionen. Eine davon konnte Johannes Schliemann (39.) zum Ausgleich nutzen. Zelekou setzte sich zuvor auf der Grundlinie gegen Michael Kaluza durch und konnte dann mit einer Flanke Schlussmann Daniel Zschiesche und mit Sven den zweiten Kaluza überwinden. Schliemann brauchte den Ball per Kopf nur noch über die Linie drücken.

Mit dem Remis ging es dann auch in die Pause, wobei den Gastgebern anzumerken war, dass es das noch nicht gewesen sein sollte. So suchten Bittner und sein Sturmpartner Philip Kupka immer wieder den Weg in die Spitze, ohne sich dabei aber zwingende Möglichkeiten erarbeiten zu können. Dazu brauchte es dann erst wieder Max Eschner (58.), der sich einen von Sören Barabasch servierten Ball parallel zur Strafraumgrenze zurecht legte und am Ende unhaltbar ins lange Eck semmeln konnte.

Danach zappelte der Ball nur noch einmal im Schönebecker Netz. Das allerdings regelwidrig, da sich der vermeintliche Torschütze Daniel Große zu diesem Zeitpunkt im Abseits befand. Weitere Treffer waren durchaus möglich, aber an jenem Samstag einfach nicht mehr drin. Wahrscheinlich auch, weil der wiedergenesene Julian Bittner seinen Torinstinkt nach seiner Verletzung noch nicht wieder gefunden hat. Zunächst scheiterte Bittner an Schönebecks Pingel (78.) und später an sich selbst (84.). Das persönliche Saisonziel des 22-Jährigen, in diesem Jahr 20 Treffer für sein Team zu erzielen, muss somit vertagt werden.

"Wir haben heute eine gute Leistung auf den Platz gebracht und verdient gewonnen", war Mihu mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, fand aber erneut einige Kritikpunkte: "Das Ergebnis hätte nicht so knapp ausfallen müssen. Wir hatten noch einige Torchancen, aber waren wieder nicht effizient."

Bereits am Dienstag geht es schon weiter. Dann empfängt das Verbandsligateam Fortuna Magdeburg zum Nachholspiel im Schillerpark.

SV Dessau 05: Zschiesche, Wallach, M. Kaluza, Große, Bittner (89. Bauer), Behling, Barabasch, Eschner (65. Fromm), Kupka (81. Thomas), S. Kaluza, Heisig

Fotos zum Spiel


Zurück