SV Dessau 05

Die Moral der Mannschaft war überragend!

Heiko Sebastian, 08.05.2018

Immer wieder Sonntag, immer wieder Fußball. Bei herrlichem Wetter empfingen die F-Junioren vom SV Dessau 05 mit dem DSV 97 einen extrem schweren Gegner - hatte man das Hinspiel doch deutlich mit 0:13 verloren.

Doch der Fußball schreibt eben manchmal seine ganz eigenen Geschichten.

Los ging es pünktlich 9:30 Uhr auf dem hervorragend präparierten Grün im Schillerpark. Und die 05er begannen wie die Feuerwehr. Es waren keine 60 Sekunden gespielt, da rieben sich die Zuschauer zum ersten Mal die Augen - das 1:0 für die Gastgeber durch Fynn, der die komplette Abwehr der Gäste ausdribbelte und den Ball nach tollem Alleingang zur Führung einnetzte. Was für ein Auftakt! 2 Minuten später die erste Ecke für die 05er durch Anton, die jedoch leider nicht zum Erfolg führte.

In der 5. Minute riss es die Fans der Schillerpark-Kicker erneut aus den Sitzen. Oleksandr wurde mustergültig von Fynn bedient und knallte den Ball unhaltbar zum 2:0 unter die Latte. Was war denn hier los? Unsere Mannschaft fand von Anfang an besser in die Partie, durch die beiden Gegentore wirkte der Gegner leicht verunsichert. Das Spiel ging munter weiter, 05 hatte eindeutig mehr Ballbesitz und Spielanteile, der Gegner kam nur ab und an vor unser Tor, wo jedoch Erik und Emil immer wieder stark klären konnten. Apropos Emil - in der 17. Minute nahm er sich ein Herz und schoss aus gut 20 Metern mit dem Vollspann auf´s Tor - der Ball ging nur um Zentimeter am gegnerischen Kasten vorbei. Klasse Aktion!

2 Minuten später - es lief die 19. Minute - gewann Anton einen Zweikampf im Mittelfeld. Mit viel Übersicht passte er den Ball auf Fynn, der keine Mühe hatte und das 3:0 erzielte. Starker Angriff!

Es lief bereits die letzte Minute der 1. Hälfte, als der DSV zu seiner ersten wirklichen Torchance kam. Der Schuss ging jedoch an den Pfosten, so dass es mit 3:0 in die Pause ging.

Während die Gäste bereits nach 5 Minuten wieder auf dem Platz standen, lauschten unsere Kicker den Worten des Trainers. Holger Horn gab letzte Anweisungen, bevor es in die 2. Halbzeit ging. Jetzt nur nicht leichtsinnig werden!

Das Spiel war kaum angepfiffen, da musste Pepe, der bislang weitestgehend ohne Beschäftigung blieb, den Ball zum ersten Mal aus dem Netz holen. 1:3 nach 21 Minuten. Eine Minute später spielte Gustav die Abwehr schwindelig, seinen Schuss jedoch konnte der gegnerische Keeper parieren. Tolle Aktion von beiden Spielern!

Die Gäste wurden allmählich stärker, unser Trainer wechselte munter durch. Schließlich waren heute 12 Spieler im Kader, die sich alle ein paar Einsatzminuten verdient hatten. In der 23 Minute der 3:2 Anschlusstreffer der Gäste. Jungs, die Konzentration hoch halten!

2 Minuten später, es lief die 25. Minute, dachten dann alle, dass die 05er den Torhüter getauscht hatten. Yannik springt im eigenen Strafraum am höchsten und pflückt die Kugel mit gestreckten Armen im Stile eines Weltklassetorhüters nach unten. Strafstoss! Denn schließlich hatte noch immer Pepe das Torwarttrikot an und durfte somit als einziger den Ball im Strafraum in die Hand nehmen. Passiert! Der fällige 9 Meter wurde unhaltbar ins Tor geschossen. Sollte sich das Blatt etwa nach so einer tollen ersten Hälfte noch wenden?

Es ging nun rauf und runter, es entwickelte sich ein echter Krimi. In der 28 Minute Ecke für 05 durch Tyler, leider ohne den erhofften Erfolg.

2 Minuten später dann das ernüchternde 3:4 für die Gäste. Hier jubelten nur noch die Eltern vom DSV 97. Kommt jungs, Kopf hoch weiter kämpfen!

Die Schillerpark-"Elf" ließ nicht nach - Anton mit einem tollen Schuss von der Strafraumgrenze, den der Torhüter nur abklatschen konnte. Den Abpraller verwandelte Philipp im Stile einen Mario Gomez zum viel umjubelten 4:4 Ausgleich. Ging hier noch was? In Minute 37 Ecke durch Tyler, Direktabnahme durch Oleksandr, das waren Millimeter! Knapp daneben!

In der 39. Minute hatten dann die Fans vom SV Dessau 05 schon den Torjubel auf den Lippen, Anton sein Schuss geht jedoch nur an die Querlatte.

Das war die letzte nennenswerte Aktion im Spiel, was nach Meinung aller gereicht unentschieden ausging. Wieder einmal mehr zeigte sich heute, dass die Kombination Trainer - Spieler immer besser funktioniert. Holger Horn trieb bis zur letzten Minute die Mannschaft immer wieder an und korrigierte kleinere Fehler von der Linie.

Nun heißt es erstmal Pfingsferien! Unsere nächsten Gegner sind dann Waldersee und Vorwärts Dessau - gewiss keine leichten Aufgaben.

Null5er im Einsatz: Pepe, Anton, Emil, Gustav, Tyler, Erik, Fynn, Oleksandr, Niklas, Yannik, Christopher, Philipp

 

Die Moral der Mannschaft war überragend!

Zurück