SV Dessau 05

Spielmacher, Kapitän und nun Trainer

Björn Reinhardt, 10.10.2018

Spielmacher, Kapitän und nun Trainer

Als Rick Behling zu Beginn der letzten Saison in den Schillerpark wechselte, kannte ihn kaum jemand. Das sollte sich jedoch alsbald ändern. Der damals noch 19-Jährige erspielte sich schnell einen guten Ruf - sowohl innerhalb der Mannschaft, als auch unter den Anhängern des SV Dessau 05. Sein Traumtor am ersten Spieltag gegen Arnstedt sicherte ihm zudem den Rufnamen "Ricknaldo". Als Spielgestalter konnte Behling glänzen und wusste als bester Vorbereiter der abgelaufenen Saison genau, wie er seine Vorderleute in Szene setzen konnte. Auf und neben dem Platz wurde Behling schnell als eine der Führungsfiguren in der Mannschaft von Lucian Mihu anerkannt.

In der Folge beförderte Mihu seinen Musterschüler vor der aktuellen Saison zum Mannschaftskapitän und machte den Mittelfeldmotor mit seinen inzwischen 20 Jahren zum jüngsten Spielführer der Verbandsliga aller Zeiten.

Seit Montag dürfte Behling nun - wenn auch ohne Spieltagsverantwortung - auch zum jüngsten Verbandsligatrainer aller Zeiten geworden sein. Quasi der Nagelsmann unter den Übungsleitern der Liga. Behling - auf dem Feld der der verlängerte Arm von Lucian Mihu - musste seinen "Chef" am Montag urlaubsbedingt vertreten. Da sich auch Co-Trainer Thomas Schmidt mit seiner Familie in wärmeren Breitengraden befindet, fiel Mihus Wahl seines Stellvertreters auf seinen Kapitän. Und wer Lucian Mihu kennt, weiß auch, dass dieser nichts dem Zufall überlässt. Mit einem entsprechend dicken Hausaufgabenheft wurde Behling von seinem Trainer ausgestattet. Dieser nahm seine Kurzzeitrolle als Verbandsligatrainer gelassen: "Eigentlich kommt es ja nie vor, dass überhaupt kein Trainer zur Verfügung steht. Und wenn doch, müssen wir auch dafür eine Lösung finden. Diese war dann eben Mannschaftsintern, wobei es mir meine Mitspieler auch sehr leicht gemacht haben."

Für ihn selbst ist die Situation nicht neu. Seit dieser Saison gehört Rick Behling auch dem Trainerteam der U17-Verbandsligamannschaft an. Im bevorstehenden Pokalspiel beim TuS Schwarz-Weiß Bismark wird sich der Spielmacher aber wieder gänzlich auf seine Rolle auf dem Platz konzentrieren können.


Zurück