SV Dessau 05

Als angeschlagener Boxer nach Dölau

Björn Reinhardt, 30.03.2019

Als angeschlagener Boxer nach Dölau

Die Personalsituation im Schillerpark ist angespannt. Auf der Torhüterposition hatte der Verein unter der Woche kurzfristig reagieren können. Die Liste der Ausfälle ist lang. So werden beim Auswärtsspiel in Dölau einige Akteure nicht im Kader stehen können.

Wie bereits in der vergangenen Woche wird Torhüter Daniel Zschiesche sein Team nur als Zuschauer unterstützen können. An seiner Seite steht Frank "Fiete" Wallach, der nach einer theaterreifen Leistung seines Gegenspielers im letzten Heimspiel die Ampelkarte gesehen hat und somit für das Spiel in Dölau gesperrt ist. Zum langzeitverletzten Friedrich Fromm gesellte ich in Magdeburg auch Mittelfeldmann Lukas Schuhmacher. Diagnose: Außenband angerissen - Seine Saison ist damit sehr wahrscheinlich bereits beendet. Donald Beqiraj musste sich in der Winterpause an der Leiste operieren lassen und trainiert inzwischen wieder individuell. Ein Einsatz kommt für den Griechen allerdings noch zu früh. Zudem hatte sich Nachwuchsstürmer Lucas Zeigermann, der in der Winterpause aus der U19 zum Verbandsligakader gestoßen ist, in eben jener Winterpause verletzt. Verteidiger Oliver Bauer wird ebenfalls nicht mit im Bus zum Auswärtsspiel in der Dölauer Heide sitzen können. Damit muss Cheftrainer Lucian Mihu am Samstag auf gleich 7 Spieler verzichten. Es gibt wahrlich einfachere Aufgaben.

Allerdings gibt es auch Lichtblicke: Die Oberschenkelverletzung von Mannschaftskapitän Rick Behling hatte sich nicht als schwerwiegend herausgestellt. Der 20-Jährige steht dem Team damit wieder zur Verfügung und ist trotz der angespannten Personallage vorsichtig optimistisch: "Wir haben gut trainiert, viel geredet und die letzten Wochen intensiv ausgewertet. Wir müssen die Ausfälle als Mannschaft kompensieren und fahren natürlich mit dem Ziel nach Dölau, dort auch zu punkten." Ebenfalls zurück im Kader ist Justice Duerksen. Der US-Amerikaner ist beim Auswärtsspiel in Magdeburg unglücklich auf die Schulter gefallen und durfte gegen Barleben nur zuschauen.

Mihu weiß um die Schwere der bevorstehenden Mission. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge und wenig überzeugenden Leistungen nimmt er seine Mannschaft in die Pflicht: "Ich erwarte eine Reaktion von meinen Spielern, gerade von jenen, die zuletzt ihrer Form hinterhergelaufen sind." Dabei fordert der Cheftrainer vorallem Tugenden, wie Leistungswillen und Selbstvertrauen. "Die Mannschaft muss auf dem Platz arbeiten und sich der eigenen Stärken bewusst sein, dann werden wir auch trotz der Ausfälle ein positives Ergebnis erreichen."

Wenn Schiedsrichter Silvio Rüdiger das Spiel um 15:00 Uhr freigibt, kann jenes auch im Livestream und Ticker verfolgt werden.