SV Dessau 05

Derby in Thalheim

Björn Reinhardt, 03.05.2019

Derby in Thalheim

Der SV Dessau 05 trifft am Freitagabend wahrscheinlich auf die am besten auf sie eingestellte Verbandsligamannschaft. Thalheims Andre Herrmann sollte vielleicht in der kommenden Saison darüber nachdenken, sich eine Dauerkarte für den Schillerpark zu besorgen - das ist in Summe wesentlich günstiger, wenn man in aller Regelmäßigkeit mal eine richtig coole Mannschaft sehen möchte.

Wenn Schiedsrichterin Miriam Schweinefuß das Derby um 19:00 Uhr eröffnet, sieht sich Lucian Mihu ob der noch immer angespannten Personalsituation in der Außenseiterrolle: "Thalheim geht als Favorit in die Begegnung, sie stehen in der Tabelle vor uns und konnten auch das Hinspiel mit Glück für sich entscheiden. Aber es ist ein Derby, dass wir natürlich so lange wie möglich offen halten wollen."

Die Personallage bleibt dabei im Vergleich zur Vorwoche unverändert. Eine Mannschaft, die sich aufgrund der aktuellen Verletzungsmisere, quasi von alleine aufstellt, kämpft um Punkte. Dennoch kommt die Schillerpark-Elf ohne eine einzige Niederlage aus dem April. Gegen eine kämfperisch agierende Mannschaft aus Kelbra gab es am vergangen Wochenende einen Dreier.

Mittelfeldmotor Sören Barabasch hofft unterdessen auf eine bessere Platzsituation vor Ort. "Beim letzten Aufeinandertreffen in Thalheim, mussten wir einen sehr schlechten Platz bespielen", erinnert sich Barabasch und erwartet "ein sicherlich umkämpftes Spiel." Damals konnte Barabasch in der Schlussphase den Siegtreffer für seine Mannschaft erzielen.