SV Dessau 05

Die Verletzungsmisere im Schillerpark

Björn Reinhardt, 05.11.2019

Die Verletzungsmisere im Schillerpark

Lucian Mihu ist um seine Aufgabe derzeit nicht zu beneiden. Ganze 7 Spieler sind derzeit verletzt oder angeschlagen. Die Mannschaft stellt sich quasi von alleine auf. Das führte zuletzt dazu, dass sich der Trainer der Nullfünfer sogar selbst nochmal die Schuhe schnüren musste. Ein Drama in 7 Akten:

 

Daniel Große – Meniskusschaden

Große ist der jüngste Fall, wurde in Kelbra umgetreten. Die schlimmste Befürchtung, Kreuzbandriss, hat sich glücklicherweise bei der Untersuchung am Montag nicht bewahrheitet. Über die genaue Schwere der Verletzung soll ein MRT Aufschluss geben. Fest steht allerdings bereits jetzt: Eine Operation ist unausweichlich. Die Hinrunde ist gelaufen.

 

Robert Römer – Adduktorenzerrung

Ein wichtiger Baustein im Spiel von Mihu hatte sich am Freitagnachmittag im Abschlusstraining vor dem Gastspiel in Kelbra gezerrt und musste seine Teilnahme absagen. Für Römer könnte das Spiel gegen Sangerhausen am kommenden Samstag noch zu früh kommen. Danach wird es allerdings sehr weitergehen.

 

Stefan Heisig – Verdacht auf Plantarfaszienriss

Heisig hatte im Spiel gegen Dölau kurz vor der Halbzeitpause einen Schlag auf den Fuß bekommen und konnte nicht weiterspielen. Die erste Untersuchung hatte den Verdacht auf den Riss der Plantarfaszie ergeben. Ein MRT folgte. Die Auswertung soll nun Aufschluss darüber geben, ob eine Operation notwendig wird. Auch für Heisig ist die Hinrunde gelaufen.

 

Donald Beqiraj – Leisten-OP

Der Außenverteidiger hatte zu Saisonbeginn mit Leistenproblemen zu kämpfen. Die ersten 5 Spieltage hatte er noch absolvieren können. Danach gab es die Information, dass eine OP unausweichlich ist. Beqiraj wird ebenfalls erst zur Rückrunde zurück erwartet.

 

Julian Bittner – Schambeinentzündung

Mario Basler hatte im Doppelpass einst darüber schwadroniert, dass er jene Verletzung nicht vom Fußballspielen kenne. Dabei ist das tatsächlich eine typische Sportverletzung. Und die höchste Inzidenz wird dabei bei Fußballspielern gefunden. Auch Bittner wird in der Hinrunde nicht mehr auf dem Platz stehen.

 

Frank "Fiete" Wallach – Schambeinentzündung

Fiete hat die gleichen Probleme, wie Julian Bittner. Zunächst hatte er sich in Halle noch fitspritzen lassen, wollte unbedingt mit der Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Frankreich fahren. Am Ende waren die Schmerzen zu groß, ebenso die Enttäuschung. Fiete musste bereits das Landespokalspiel gegen den 1. FC Magdeburg absagen und verpasste dann auch noch die WM. Da sich die Entzündungswerte nicht besserten, ist Fiete inzwischen bei einem Spezialisten in Berlin in Behandlung. Seine Hoffnungen auf eine Rückkehr noch in dieser Saison klingen nicht mehr sehr optimistisch.

 

Philip Kupka – Wirbelverschiebung

Philip Kupka hat in dieser Saison noch kein Spiel bestreiten können. Nach der Sommerpause kam er lediglich im ersten Testspiel gegen Alsleben zum Einsatz, merkte aber nach dem Spiel sofort: Die alten Rückenschmerzen sind wieder da. Bei einer anschließenden Untersuchung wurde eine Wirbelverschiebung festgestellt. Kupka absolviert seitdem nur individuelle Übungen. Seine Rückkehr wird frühestens zur Rückrunde erwartet.