SV Dessau 05

Mit Gästen aus Kentucky beim 4. Cybertraining

Björn Reinhardt, 09.05.2020

Mit Gästen aus Kentucky beim 4. Cybertraining

Jetzt wird es international. Der SV Dessau 05 wird am Samstag sein bereits 4. öffentliches Cybertraining im Stadion am Schillerpark bzw. Live im Internet abhalten. Mit Nachwuchsleiter Daniel Wilke und Mannschaftskapitän Rick Behling stehen dabei die bereits bekannten Protagonisten erneut vor der Kamera. Zudem hat sich Routinier Robert Römer, der in der vergangenen Woche sein Debüt im Online-Training gegeben hatte, erneut angekündigt.

Allerdings wird die neuerliche Ausgabe des Cybertrainings etwas anders. Da Wilke immer für eine Überraschung gut ist, hat er zu Beginn dieser Woche seine Kontakte in die USA genutzt, um den Javanon FC aus Louisville, Kentucky zu einem gemeinsamen Training einzuladen. Der JFC gehört in Kentucky zu den erfolgreichsten Clubs des Bundesstaats und hat sich dabei vor allem die Ausbildung von jungen Fußballern auf die Fahnen geschrieben. Der Verein wurde 1989 von General Manager Ali Ahmadi gegründet und hat für seine Nachwuchsarbeit das erfolgreiche Trainingskonzept des FC Barcelona adaptiert. Mit Juan Carlos Carreras Domingo hat Javanon zudem einen früheren Verteidiger der erfolgreichen Barca-Equipe als technischen Direktor in den eigenen Reihen.

"Vor knapp 2 Jahren hatte mit Petra Uchida eine ehemalige Dessauerin bei uns angefragt, ob ihr Sohn Leo während des Heimatbesuchs nicht mal bei uns mittrainieren könnte," erklärt Wilke seinen Kontakt nach Kentucky. 2016 ist die junge Mutter mit ihrem Mann Shizuka und den beiden Kindern aus beruflichen Gründen in die USA ausgewandert. Die Leidenschaft für den Fußball hat der Sohn dabei aus Deutschland mitgenommen. Leo kickt in Lousville für die U13 eben jenes Clubs, der am Samstag der Einladung für ein gemeinsames Training gefolgt ist. Das Training mit den Nullfünfern blieb damals nicht nur Leo in nachhaltiger Erinnerung. Der Draht nach Louisville besteht bis heute. Und so war es letztendlich auch Petra Uchida, welche die bisherigen Cybertrainings bereits beobachtet hatte, für gut befand und den Vorschlag einer gemeinsamen Trainingseinheit ins Rollen brachte. Denn so wie in Deutschland, ist aufgrund der aktuellen Situation derzeit auch in den USA an ein geregeltes Training nicht zu denken. "Unsere U13 freut sich schon total auf das gemeinsame Training", so Uchida, welche sich außerdem "einen regen Austausch und bleibenden Kontakt erhofft."

Die Nullfünfer kennt Leo Uchida (Mitte) bereits seit seinem gemeinsamen Training im Sommer 2018.

 

Aufgrund der Zeitverschiebung zur USA wurde das Training in dieser Woche auf 15:05 Uhr verschoben. Die spätere Anstoßzeit wird sicherlich auch einige Spieler der U19 freuen. Und Daniel Wilke, der ist bereits aufgeregt: "Ich bin total gespannt, wie das Training diesmal ankommt und hoffe natürlich, dass alles so reibungslos funktioniert wie in den vergangenen Wochen."

Der Link zum Training und eine genaue Anleitung werden rechtzeitig an dieser Stelle veröffentlicht. Aus technischen Gründen wird nicht der gleiche Zugang, wie in den letzten Wochen genutzt. Zudem werden 2 zusätzliche Server genutzt, um bei eventuell auftretenden Problemen schnell reagieren zu können.

 

 

Dir gefällt dieser Artikel und du willst mehr davon? Dann kannst du unsere Arbeit an dieser Stelle unterstützen:

Stadtsparkasse Dessau

Kontonummer: 30155645

Bankleitzahl: 80053572

IBAN: DE51 8005 3572 0030 1556 45

BIC-/SWIFT-Code: NOLADE21DES

Betreff: Spende