SV Dessau 05

Neuer Innenverteidiger für den SV Dessau 05

Björn Reinhardt, 02.09.2020

Neuer Innenverteidiger für den SV Dessau 05

Die Verbandsligamannschaft des SV Dessau 05 konnte am letzten Transfertag noch die offene Position in der Innenverteidigung schließen. Mit Serafim Papaioannou sind die Nullfünfer dabei erneut beim ehemaligen griechischen Super League Team Olympiakos Volos fündig geworden. Dort spielte Papaiannou bereits mit 05-Torhüter Nikos Gidopoulos zusammen.

Der 23-Jährige großgewachsene Verteidiger befindet sich seit Montagabend in Dessau und trainierte am Mittwoch erstmals mit seiner neuen Mannschaft. "Ich freue mich, dass ich nun die Möglichkeit bekomme in Deutschland zu spielen. Das wird eine ganz neue Erfahrung für mich und ich hoffe, dass ich mich hier als Spieler und Mensch weiter entwickeln kann", zeigte sich der Wirtschaftsstudent bestens motiviert. "Ich möchte dem Club helfen, seine gesteckten Ziele zu erreichen und hoffe natürlich, dass wir alle gesund und verletzungsfrei bleiben."

Auf seine neue Heimat hatte sich Papaioannou bereits vorbereitet und noch in Griechenland einen Deutschkurs absolviert. Das läuft zwar derzeit noch etwas holprig, hilft allerdings vorab bereits ungemein bei seiner Integration in die das neue Team. Und das erfreut natürlich auch Lucian Mihu: "Mit Serafim konnten wir einen sehr motivierten, lernwilligen Spieler für uns gewinnen. Er bringt zudem auch eine Menge Potenzial mit und wird sind mit ihm nun auch in der Verteidigung bestens aufgestellt."

Ob der Neuzugang bereits in Westerhausen zum Einsatz kommen kann ist derzeit noch fraglich. Ein internationaler Vereinswechsel ist neben den größeren bürokratischen Hürden, auch mit einem größeren Zeitfaktor verbunden.