SV Dessau 05

Bei Anruf: Baatz

Björn Reinhardt, 04.09.2020

Bei Anruf: Baatz

Jon Baatz kennt den Schillerpark in und auswendig. Bereits vor 10 Jahren trainierte er mit der Männermannschaft, welche in diesen Tagen noch in der Landesliga unterwegs war. Baatz war damals noch im Nachwuchs von Germania Roßlau aktiv. Sein Vater Dirk Metzker war Cheftrainer im Schillerpark, sein Bruder Danny Baatz gehörte dem damaligen Kader der Landesligamannschaft an und Jon wa als Zuschauer regelmäßig dabei. Die logische Konsequenz: Der spätere Wechsel ins schwarz-weiße Trikot.

Inzwischen hat der 18-Jährige ab der U13 alle Nachwuchsteams des SV Dessau 05 durchlaufen. Zwischenzeitlich gab es einen kurzen Abstecher zum Halleschen FC. Eigentlich noch für die U19 spielberechtigt, sammelte Baatz auch bereits Einsatzzeiten im Herrenteam. Also genau dort, wo vor 10 Jahren alles in einer Zuschauerrolle begann.

Nun ist der Abiturient in der Geschäftsstelle des Vereins angekommen und absolviert seit dem 1. September ein freiwilliges soziales Jahr. Dabei macht er sich seinen persönlichen Vorteil gleich zu Nutze: "Ich kenne den Verein und das Umfeld bereits bestens. Dadurch brauche ich auch keine Eingewöhnungsphase."

Neben den vielseitigen Tätigkeiten im Büro der Nullfünfer, wird Jon Baatz künftig auch erste Erfahrungen als Übungsleiter sammeln. Als Co-Trainer wird er die U9 von Benni Summers unterstützen. "Dieser Job macht mir richtig Spaß. Ich habe vielfältige Aufgaben und kann noch tiefer in die Organisation des Vereins eintauchen", so der neue Mitarbeiter.