Baatz ballert Nullfünfer an die Spitze

Jon Baatz konnte zwei Tore im Spitzenspiel der Kreisoberliga erzielen. F: Björn Reinhardt

Im Spitzenspiel der Kreisoberliga Anhalt zwischen der Zweeten aus dem Schillerpark und dem TSV Mosigkau mussten sich die Zuschauer lange gedulden, bis sie etwas Zählbares zu sehen bekamen. In einer einseitigen ersten Halbzeit schafften es die Hausherren nicht, früh im Spiel für Klarheit zu sorgen. Erst in der 52. Minute durften die Nullfünfer jubeln, als Jon Baatz den Ball aus kürzester Distanz unter der Latte einschweißen konnte. Kurios: Der Führungstreffer ist in einer Phase gefallen, in der die Gäste aus Mosigkau eigentlich das Zepter übernommen hatten.

Baatz war es dann auch, der eine Viertelstunde vor Abpfiff mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgen konnte. Kurz vor dem Ende konnte Dinars Ekharts aus spitzem Winkel den Endstand notieren.

Die Zweete übernimmt damit nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel zumindest bis zum kommenden Spieltag dank des besseren Torverhältnisses die Tabellenführung vor der Reserve aus Roßlau. Der nächste Anstoß erfolgt allerdings erst am 11. September. Dann beim TuS Kochstedt auf dem Zoberberg.

Hinterlasse einen Kommentar