Pause für Sören Barabasch

Sören Barabasch hat im Spiel gegen Ammendorf die Rote Karte gesehen. F: Björn Reinhardt

Mittelfeldakteur Sören Barabasch wurde vom Sportgericht des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt für die kommenden zwei Pflichtspiele gesperrt. Barabasch verpasst damit die Partien beim 1. FC Magdeburg und beim SV Fortuna Magdeburg.

Im Heimspiel gegen den BSV Halle-Ammendorf kam Sören Barabasch zu spät in einen Zweikampf mit Ammendorfs Erwin Liese und erwischte diesen am Schienbein. Schiedsrichter Daniel Feist hatte Barabasch daraufhin des Feldes verwiesen. Das Sportgericht beließ es bei der Mindeststrafe, da der 33-Jährige in den vergangenen Jahren sportrechtlich nicht negativ in Erscheinung getreten ist. Zudem konnte sein Gegenspieler die Begegnung fortsetzen.

Hinterlasse einen Kommentar