Ein Traditionsturnier feiert sein Jubiläum

Wichtiger als der Pokal – Die traditionelle Siegertorte. F: Björn Reinhardt

Das kommende Wochenende steht beim SV Dessau 05 ganz im Zeichen der jüngsten Nachwuchskicker des Vereins. Der DVV Elbepokal feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Das unter der Schirmherrschaft der Stadtwerke Dessau ausgetragene Turnier weicht damit erstmals in seiner Geschichte von seinem traditionellen Termin am 3. Oktober, dem Gründungstag des SV Dessau 05, ab und wird schon einen Tag früher ausgetragen. Der einfache Grund: Das Turnier bekommt zu seinem Jubiläum einen größeren Rahmen. Insgesamt sechzehn U9-Mannschaften spielen um den großen Pokal der Stadtwerke Dessau. Mit dem FK Ústí nad Labem wird sich zudem erstmals ein internationales Team unter Teilnehmern befinden.

“Das wird etwas ganz Besonderes”, freut sich Kleinfeldkoordinator Johannes Kröhs auf das bevorstehende Turnier. “Zum ersten Mal haben wir gleich 16 Mannschaften eingeladen und konnten dabei mit Ústí nad Labem auch erstmals ein internationales Team für das Turnier gewinnen.”

Pünktlich um 10:00 Uhr soll der erste Anpfiff ertönen. Dann werden in der Gruppe A der SV Germania Roßlau, der FC Viktoria Berlin, Soccer for Kids Dresden und der Haldensleber SC, in der Gruppe B der FC Stahl Aken, der BFC Dynamo, die SG Rotation Leipzig und der VfL Halle, in der Gruppe C die SG Union Sandersdorf, der FSV Luckenwalde, die BSG Chemie Leipzig und der FC Victoria Wittenberg, sowie in der Gruppe D der FC Borussia Belzig, der FK Ústí nad Labem, der VFB Germania Halberstadt und die Gastgeber vom SV Dessau 05. Für Übungsleiter Benjamin Summers ist das Turnier “eine willkommene Abwechslung zum Ligaalltag.” Die Vorfreude ist dabei nicht nur bei den Kindern groß: “Es wird mit Sicherheit ein gutes Turnier werden. So wie auch schon in den vergangenen neunzehn Jahren. Ich freue mich auf viele Stammgäste und auch neue Mannschaften. Und welche F-Jugend kann denn schon von sich behaupten, ein internationales Spiel ausgetragen zu haben?”

Jugendleiter Daniel Wilke freut sich, “mit den Stadtwerken Dessau seit 20 Jahren einen verlässlichen Partner an unserer Seite zu wissen.” Wilke erwartet “ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld mit erstmals sechzehn Mannschaften und vielen spannenden Begegnungen” und möchte auch die große Unterstützung innerhalb des SV Dessau 05 hervorheben: “Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer, könnten wir ein solches Turnier nicht stemmen.”

Um den jungen Spielern möglichst viel Spielzeit zu geben, wird es nach der Vorrunde keine Verlierer geben. Die besten Teams werden in einer Goldrunde die Finalisten ermitteln. Alle weiteren Mannschaften spielen die Silberrunde aus. Jede Platzierung wird spielerisch ermittelt.

Leave a Reply