SV DESSAU 05

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 10.ST (2009/2010)

SV Dessau 05   SG Rot Weiß Thalheim
SV Dessau 05 0 : 0 SG Rot Weiß Thalheim
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   10.ST   ::   18.10.2009 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Andre Herrmann, Philipp Horn

Zuschauer

269

Ein Punkt im 'kleinen Derby'

Unser SV Dessau 05 trennte sich am Sonntag torlos von der SG Thalheim.
Es gab 2 Veränderungen bei 05 gegenüber dem erfolgreichen Pokalspiel. Zum einen lief Micha Kaluza als linker Verteidiger statt dem erkranktem Marcel Merkel auf. Zum anderen fungierte Christian Hildebrandt diesmal als Spielertrainer, da Coach Metzker im Urlaub weilte.
Unsere 05er kamen besser ins Spiel und hatten in der 11. Minute durch Kai Lukan die erste Chance des Spiels. Dieser scheiterte jedoch am Thalheimer Torhüter. in der 21. Minute hatten dann alle 05-Fans den ersten Torschrei auf den Lippen, jedoch traf Nickels aus spitzem Winkel nur das Außennetz.
In der 26. Minute hatte Thalheim seine erste Chance. Die Schussversuche nach Ecken konnten jedoch von der gut stehenden Dessauer Abwehr geblockt werden.
In der 34. minute feierten die Dessauer dann den ersten Treffer der Partie. Philipp Horn hatte nach einem langen Pass getroffen. Jedoch zeigte der Assistent Abseits an, woraufhin der Schiedsrichter den Treffer nicht gab. Ob Horn wirklich im Abseits stand oder nur der in der Mitte mitgelaufene Lukan bleibt fraglich.
So ging es beim Stand von 0:0 in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel häuften sich die Abspielfehler in beiden Teams, kaum ein Angfiff wurde konzentriert zu Ende gespielt, so dass Chancen Mangelware blieben. Die erste Chance hatten die Gäste, scheitern jedoch an unserer Abwehr und an Torhüter Melzer. In der 65. Minute gab es dann die einzige wirkliche Chance für unsere 05er in der 2. Halbzeit. Nach Freistoß von Hildebrandt kann Kapitän "Lepe" Schulze den Abpraller des Torhüters aus wenigen Metern nicht über die Linie bringen. Kurz vor Ende des Spiels leistete sich ein Thalheimer dann noch eine Tätlichkeit im eigenen Strafraum an Lukan, die der Schiedsrichter jedoch übersah.

Durch die mangelnde Chancenverwertung mussten sich dann beide Teams nach einem schachen Landesligaspiel mit einem Punkt begnügen, der sicherlich für Thalheim glücklicher war als für 05.
Bleibt zu hoffen das man in den nächsten Spielen in der Offensive wieder mehr vorzuweisen hat als in den letzten beiden Landesligapartien, das Pech im Abschluss sollte inzwischen eigentlich langsam aufgebraucht sein.

Der SV Dessau 05 bedankt sich bei 269 Zuschauern, was einen neuen Saisonrekord darstellt.