SV DESSAU 05

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 27.ST (2009/2010)

SG Rot Weiß Thalheim   SV Dessau 05
SG Rot Weiß Thalheim 0 : 2 SV Dessau 05
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   27.ST   ::   09.04.2010 (19:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stephan Schulze, Eric Horn

Assists

Marcel Merkel

Gelbe Karten

Michael Kaluza

Zuschauer

164

Torfolge

0:1 (23.min) - Eric Horn
0:2 (50.min) - Stephan Schulze per Kopfball (Marcel Merkel)

Souveräner Auftritt im Flutlichtspiel

Unser SV Dessau 05 konnte am vergangenem Freitag in Thalheim den ersten Erfolg der Saison unter Flutlicht für sich verbuchen.

Die Dessauer-Elf wirkte von Beginn an frischer und engagierter als beim letzten Auftritt und begann wie die Feuerwehr. Bereits in der 4. Minute setzte Philipp Horn das erste Ausrufezeichen, jedoch konnte der Torwart parieren. Kurz darauf brachte Volker Nickels eine Flanke gut herein, Max Eschner legte sie auf Philipp Horn ab, der den Ball jedoch über die Latte schoss. Nach 25 Minuten machte es Eric Horn besser. Zunächst griff er einen Thalhimer Verteidiger konsequent an und brachte den Ball dann auch gleich selbst im Tor unter. 1:0 für die Gäste. Warum das Tor "völlig aus dem nichts fiel", wie der Stadionsprecher befand, bleibt wahrscheinlich sein Geheimniss.
Thalheim hatte erst kurz vor der Pause seine erste echte Torchance, als ein Kopfball nach einer Ecke nur knapp über die Latte des Dessauer Torwarts ging. Danach pfiff "der junge, souveräne Schiedsricher" (Stadionsprecher) zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste: Mit einer Torchance für die Gäste. Merkel brachte einen Freistoß gut in den Thalheimer Strafraum, wo Kapitän "Lepe" Schulze zur Stelle war und zum 2:0 einnickte. Danach spielten unsere 05er munter weiter und kamen zu einer Chance durch Eric Horn der von Max Eschner gut bedient urde, aber am Towart scheiterte. In der 77. Minute die nächste Chance für Thalheim: ein Kopfball landet am Außennetz. Im Gegenzug drang Philipp Horn in den gegnerischen Strafraum ein und wird dort gehalten. Folgerichtig gab es Elfmeter für Dessau, den jedoch "Lepe" verschoss. Die letzten 10 Minuten gehörten dann eindeutig den Gastgebern, die noch einmal Druck machten. Jedoch sprang dabei nicht mehr als ein Abseitstor heraus, was korrekterweise nicht gegeben wurde.

So konnten die 05er mit den wichtigen 3 Punkten im Gepäck den Heimweg antreten und haben sich damit den Klassenerhalt endgültig gesichert. Übrigens hat Spitzenreiter Hettstedt wieder nur Unentschieden gespielt, der Vorsprung verkürzt sich somit auf 4 Punkte vor den Dessauern.